Fußball

Promi-Kick mit Uwe Seeler und Fredi Bobic

SID
Dienstag, 18.05.2010 | 19:44 Uhr
Zur Traiditonself von Uwe Seeler gehört auch Ex-Schalke-Knipser Klaus Fischer (l.)
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Uwe Seeler spielt wieder. Am 22 Mai wird der 73-Jährige mit der Uwe-Seeler-Traditionself im Rahmen der Kick-Off-Trophy in Norderstedt auflaufen - zu Gunsten der Uwe-Seeler-Stiftung.

Neben der HSV-Legende werden auch Fredi Bobic, Thomas Helmer, Christian Wörns, Darius Wosz, Andreas Fischer, Klaus Fischer und Uwe Bein das Trikot für die bekannteste und erfolgreichste Traditionself des deutschen Fußballs überstreifen. Das Team der Herausforderer setzt sich aus 21 Hamburgern zusammen.

Seit 1974 standen mehr als 60 ehemalige National- und Bundesligaspieler in der Traditionself. Uwe Seeler, Wolfgang Overath sowie der Initiator Werner Treimetten wollten mit der Traditionself eine Institution schaffen, in der die ehemaligen Fußballprofis weiterhin ihrer Berufung folgen können.

Zudem sollten die großen Idole, anders als in ihren aktiven Zeiten, auch in der Fußballprovinz, abseits der Bundesligastandorte als Botschafter der Sportart Fußball auftreten. Sie sollten anfassbar sein.

Der Erlös der Veranstaltung fließt in die Uwe-Seeler-Stiftung. Im vergangenen Jahr kamen 8.500 Euro zusammen.

Tickets gibt's hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung