Länderspiel der DFB-Frauen gefährdet

SID
Montag, 19.04.2010 | 11:27 Uhr
Möglicherweise fällt das Spiel von Birgit Prinz und Co gegen Schweden aus
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Auch das Länderspiel der Frauenfußball-Nationalmannschaft droht dem europaweiten Flugchaos zum Opfer zu fallen. Am Donnerstag wollen die DFB-Frauen gegen Schweden antreten.

Die Austragung des Frauenfußball-Länderspiels zwischen Deutschland und Schweden am Donnerstag in Dresden (16.00 Uhr) ist aufgrund des Flugverbots in weiten Teilen Europas gefährdet.

Derzeit besprechen die Verantwortlichen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des schwedischen Verbandes die weitere Vorgehensweise. "Wir gehen noch davon aus, dass das Spiel stattfindet", sagte Nationalmannschafts-Sprecher Niels Barnhofer.

Der DFB-Tross ist aus der Zentrale in Frankfurt/Main mit der Bahn anstatt mit dem Flugzeug nach Dresden gereist. Auch zahlreiche Spielerinnen mussten vom Flugzeug auf den Zug oder das Auto umsteigen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung