Dienstag, 23.03.2010

Fußball

Krug für technische Hilfsmittel im Fußball

Ex-Schiedsrichter Hellmut Krug hat die ablehnende Haltung des FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter gegenüber technischen Hilfsmitteln im Fußball als "grundverkehrt" kritisiert.

Helmut Krug wundert sich über die Kritik an technischen Hilfsmitteln im Fußball
© sid
Helmut Krug wundert sich über die Kritik an technischen Hilfsmitteln im Fußball

Der frühere Schiedsrichter Hellmut Krug hat FIFA-Präsident Joseph S. Blatter wegen dessen Entscheidung gegen technische Hilfsmittel im Fußball kritisiert. "Es ist eine sehr bedauerliche Entscheidung.

Dass Blatter den Chip im Ball verbietet, ist meines Erachtens grundverkehrt - ich spreche da nicht für mich alleine, ich spreche da für die gesamte Bundesliga", sagte der Schiedsrichter-Experte der Deutschen Fußball Liga (DFL) dem Sender Servus TV.

Laut Krug sei nicht hinnehmbar, dass der bei der FIFA für Regelfragen zuständige International Football Association Board (IFAB) die Vorteile des Chips im Ball oder einer Torkamera nicht erkenne.

"Das ist ein Verlust für den Fußball und geht letztendlich zu Lasten des Schiedsrichters. Ich befürchte, es muss erst eine gravierende Fehlentscheidung in einem ganz wichtigen Spiel kommen, damit man da wach wird."

Wenig Vertrauen in technische Möglichkeiten

Franz Beckenbauer, Mitglied im Exekutivkomitee der FIFA, sieht ebenfalls Handlungsbedarf. Allerdings scheinen die Entscheider beim Weltverband den neuen technischen Möglichkeiten nur wenig Vertrauen zu schenken.

"Dass wir zusätzliche Maßnahmen ergreifen müssen, ist klar. Man vertraut der Technik aber nicht ganz. Ich glaube, dass es darauf hinausläuft, dass man zwei zusätzliche Assistenten installiert", sagte Beckenbauer

Unterdessen begründete Blatter die Entscheidung damit, dass Fußball überall unter denselben Regeln gespielt werde und der Sport seine menschliche Komponente behalten solle.

"Wenn man eine Gruppe von Jugendlichen trainiert, sollen diese unter denselben Regeln spielen, wie die Profis, die sie im Fernsehen sehen. Die Einfachheit und Universalität des Spiels ist einer der Gründe für den Erfolg."

Alle News und Infos zum Fußball

Bilder des Tages - 23. März
Jaroslav Halak (l.) vom NHL-Klub Montreal Canadiens erhält hier eine Abkühlung in Form einer Eisdusche. Wohl bekomm's!
© Getty
1/5
Jaroslav Halak (l.) vom NHL-Klub Montreal Canadiens erhält hier eine Abkühlung in Form einer Eisdusche. Wohl bekomm's!
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore.html
Das war knapp! Scott Sizemore (r.) von den Detroit Tigers kann dem Wurfgeschoss im MLB-Preaseson-Spiel gegen die Toronto Blue Jays gerade so ausweichen
© Getty
2/5
Das war knapp! Scott Sizemore (r.) von den Detroit Tigers kann dem Wurfgeschoss im MLB-Preaseson-Spiel gegen die Toronto Blue Jays gerade so ausweichen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=2.html
Drin das Ding! Brendan Haywood von den Dallas Mavericks genießt seinen Dunk im NBA-Spiel gegen die New Orleans Hornets
© Getty
3/5
Drin das Ding! Brendan Haywood von den Dallas Mavericks genießt seinen Dunk im NBA-Spiel gegen die New Orleans Hornets
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=3.html
Nicolas Ivanoffs Maschine im Hangar beim Red Bull Air Race in Abu Dhabi
© Getty
4/5
Nicolas Ivanoffs Maschine im Hangar beim Red Bull Air Race in Abu Dhabi
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=4.html
Formel-1-Pilot Jenson Button (r.) und Supercar-Champ Jamie Whincup präsentieren sich und ihre Boliden vor dem Rennwochenende in Melbourne
© Getty
5/5
Formel-1-Pilot Jenson Button (r.) und Supercar-Champ Jamie Whincup präsentieren sich und ihre Boliden vor dem Rennwochenende in Melbourne
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0323/bilder-des-tages-03-23-brendan-haywood-dallas-mavericks-jaroslav-halak-jenson-button-jamie-whincup-nicolas-ivanoff-red-bull-air-race-scott-sizemore,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.