Fussball

Rottenberg nicht mehr WM-Botschafterin

SID
Silke Rottenberg arbeitet als Torwarttrainerin bei den deutschen Juniorinnen-Teams
© Getty

Silke Rottenberg wird sich zukünftig allein auf die Arbeit als DFB-Nachwuchs-Torwarttrainerin konzentrieren und als Botschafterin für die Frauen-WM 2011 zurücktreten.

Die ehemalige Nationaltorhüterin Silke Rottenberg wird zukünftig nicht mehr als Botschafterin für die Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland fungieren.

Die Weltmeisterin von 2003 und 2007 begründete ihren Rückzug mit den steigenden Anforderungen bei ihrer Arbeit als Torwarttrainerin der deutschen Juniorinnen-Teams.

"Botschafterin für die erste Frauen-WM in Deutschland zu sein, ist eine wunderbare Aufgabe. Ich bin sehr froh, dass ich diese Erfahrung machen durfte, aber die Doppelbelastung ist momentan einfach zu groß. Ich werde mich nun voll und ganz auf den sportlichen Bereich fokussieren, um unsere Nachwuchstorhüterinnen optimal auf die bevorstehenden Aufgaben bei der U19-EM und U20-WM vorzubereiten", erklärte die 38 Jahre alte Welttorhüterin von 2003, die zuletzt ihren Vertrag beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) bis Ende Oktober 2011 verlängert hatte.

Gruppenkarten für WM 2011 im Verkauf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung