Unfalltod vor 27 Jahren

Neue Hinweise im "Fall Eigendorf"

SID
Mittwoch, 10.02.2010 | 18:21 Uhr
Neue Erkenntnisse im "Fall Eigendorf" aus Düsseldorf
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Der Fall Lutz Eigendorf könnte neu aufgerollt werden. Ein Angeklagter soll erklärt haben, einen Mordauftrag von der "Stasi" erhalten, diesen aber nicht ausgeführt zu haben.

Der bis heute ungeklärte Fall um den Tod des einstigen DDR-Fußballers Lutz Eigendorf könnte neu aufgerollt werden. Vor dem Düsseldorfer Landgericht soll nach Medienberichten ein wegen schweren Raubes angeklagter Mann erklärt haben, dass er den Mordauftrag von der Staatssicherheit der DDR übernommen, aber nicht ausgeführt habe. Damit wäre erstmals ein Mordauftrag im Fall Eigendorf bestätigt.

Bei der Berliner Staatsanwaltschaft, früher bereits mit dem Fall beschäftigt, waren am Mittwoch allerdings keine Anträge zur Wiederaufnahme des Falles eingegangen. "Bislang hat uns nichts erreicht", erklärte Sprecher Martin Steltner von der Berliner Behörde. Eine Wiederaufnahme sei nur dann möglich, wenn sich neue Zeugen äußern würden, betonte Steltner.

Tod mit nur 26 Jahren

Lutz Eigendorf gelang als großes Talent vom einstigen DDR-Vorzeigeklub BFC Dynamo Berlin vor drei Jahrzehnten eine spektakuläre Flucht in den Westen. Am 20. März 1979 hatte er ein Spiel des DDR-Abonnementmeisters im Rahmen des gesamtdeutschen Sportverkehrs beim 1. FC Kaiserslautern zur Flucht in den goldenen Westen genutzt. Vier Jahre später - am 7. März 1983 - starb er im Alter von nur 26 Jahren bei einem Auto-Unfall unter Umständen, die bis heute ungeklärt sind.

Dass die Staatssicherheit der DDR, die "Stasi", dabei ihre Hände im Spiel hatte, ist nicht bewiesen. Doch viele Indizien deuten bis heute darauf hin. Vor seiner Flucht hatte der gebürtiger Brandenburger Eigendorf sechs Auswahlspiele für die DDR bestritten. Im Westen stand er beim 1. FC Kaiserslautern (1980 bis 1982) sowie bei Eintracht Braunschweig (1982 bis 1983) unter Vertrag.

Lutz Eigendorf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung