Krahn und Grings fehlen DFB-Team

SID
Dienstag, 16.02.2010 | 18:39 Uhr
Annike Krahn (l.) spielt seit 2004 beim FCR Duisburg
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Im Testspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Nordkorea wird Annike Krahn wegen einer Oberschenkelverhärtung fehlen. Auch Stürmerin Inka Grings fällt aus.

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft muss im Länderspiel am Mittwoch in Duisburg gegen Asienmeister Nordkorea auf EM-Torschützenkönigin Inka Grings und Abwehrspielerin Annike Krahn verzichten. Die beiden Spielerinnen vom UEFA-Cup-Sieger FCR Duisburg laborieren an Oberschenkelverhärtungen.

Dagegen haben Melanie Behringer (Fußverletzung) von Bayern München und Saskia Bartusiak (muskuläre Probleme) vom 1. FFC Frankfurt ihre Blessuren mittlerweile auskuriert und sind wieder fit.

Hoffnung auf einen Einsatz vor heimischem Publikum darf sich auch Debütantin Alexandra Popp machen. "Sie hat sich im Training sehr gut präsentiert und gute Chancen, eingewechselt zu werden. Ich glaube, sie ist in der Lage, das zu meistern", sagte Neid über die 18 Jahre alte Angreiferin vom UEFA-Cup-Sieger FCR Duisburg, die erstmals im Kader des Weltmeisters steht.

Ursula Holl fällt gegen Nordkorea aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung