Frauen-Fußball

Krahn und Grings fehlen DFB-Team

SID
Dienstag, 16.02.2010 | 18:39 Uhr
Annike Krahn (l.) spielt seit 2004 beim FCR Duisburg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Im Testspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Nordkorea wird Annike Krahn wegen einer Oberschenkelverhärtung fehlen. Auch Stürmerin Inka Grings fällt aus.

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft muss im Länderspiel am Mittwoch in Duisburg gegen Asienmeister Nordkorea auf EM-Torschützenkönigin Inka Grings und Abwehrspielerin Annike Krahn verzichten. Die beiden Spielerinnen vom UEFA-Cup-Sieger FCR Duisburg laborieren an Oberschenkelverhärtungen.

Dagegen haben Melanie Behringer (Fußverletzung) von Bayern München und Saskia Bartusiak (muskuläre Probleme) vom 1. FFC Frankfurt ihre Blessuren mittlerweile auskuriert und sind wieder fit.

Hoffnung auf einen Einsatz vor heimischem Publikum darf sich auch Debütantin Alexandra Popp machen. "Sie hat sich im Training sehr gut präsentiert und gute Chancen, eingewechselt zu werden. Ich glaube, sie ist in der Lage, das zu meistern", sagte Neid über die 18 Jahre alte Angreiferin vom UEFA-Cup-Sieger FCR Duisburg, die erstmals im Kader des Weltmeisters steht.

Ursula Holl fällt gegen Nordkorea aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung