Frauen-Fußball Hallenpokal

Potsdam erneut nicht zu stoppen

SID
Samstag, 23.01.2010 | 18:18 Uhr
Nicht zu schlagen: Das Team von Turbine Potsdam
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Frauen von Turbine Potsdam haben sich zum dritten Mal in Folge den Titel beim DFB-Hallenpokal gesichert. Im Finale setzte sich der Meister mit 3:0 gegen Bayern München durch.

Der deutsche Meister Turbine Potsdam hat beim DFB-Hallenpokal der Frauen in Magdeburg den Titel-Hattrick geschafft.

Der Bundesliga-Tabellenführer setzte sich im Finale in der Bördelandhalle gegen Vizemeister Bayern München mit 3:0 durch und feierte beim Budenzauber den dritten Erfolg in Serie und den fünften Triumph insgesamt.

Im Halbfinale hatte Potsdam vor 4341 Zuschauern, darunter DFB-Trainerin Silvia Neid, mit 2:1 gegen den 1. FC Saarbrücken gewonnen.

Bayern hatte sich gegen den FF USV Jena dagegen schwer getan und sich erst nach Neunmeterschießen mit 8:7 durchgesetzt.

Japanerin Nagasato verstärkt Turbinen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung