Fussball

Grings rettet Serie des FCR Duisburg

SID
Inka Grings wurde im Sommer mit den Nationalmannschaft Europameisterin
© Getty

Mit zwei Treffern hat Inka Grings dem FCR Duisburg beim 1. FFC Frankfurt einen "Dreier" gesichert. Dank eines 3:2-Erfolges am 6. Spieltag bleibt Duisburg weiter ohne Niederlage.

Dank Inka Grings bleibt UEFA-Cup-Sieger FCR Duisburg in der Frauenfußball-Bundesliga auch nach dem 6. Spieltag weiter ohne Niederlage.

Die Torjägerin des FCR sicherte mit einem Doppelpack (61./77.) den 3:2 (1:1)-Erfolg bei Ex-Meister 1. FFC Frankfurt und hat damit bereits elf Saisontreffer auf dem Konto. Für den neuen FFC-Coach Sven Kahlert war es vor 3000 Zuschauern in Frankfurt die erste Pleite.

Duisburgs Alexandra Popp hatte die Gäste am Brentanobad bereits nach sieben Minuten in Führung gebracht. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Petra Wimbersky (17.) sorgte Grings mit ihren Treffern zum zwischenzeitlichen 3:1 für die Vorentscheidung. Europameisterin Birgit Prinz gelang sechs Minuten vor dem Ende nur noch der Anschlusstreffer.

Derweil droht Vizemeister Bayern München in der neuen Saison der Absturz ins Mittelmaß. Eine Woche nach der 0:1-Niederlage gegen den SC Bad Neuenahr unterlagen die Münchnerinnen beim VfL Wolfsburg sang- und klanglos mit 0:4 (0:3). Martina Müller (3./64.) und Selina Wagner (13./44.) sorgten bereits frühzeitig für klare Verhältnisse gegen den überspielt wirkenden Champions-League-Teilnehmer.

SC Bad Neuenahr bleibt ohne Punktverlust

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung