Fehlstart für England - Schweden siegt

SID
Dienstag, 25.08.2009 | 21:25 Uhr
Jill Scott (l.) im Luftkampf mit der Italienerin Giulia Domenichetti
© Getty
Advertisement
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Mitfavorit England ist mit einer 1:2-Niederlage gegen Italien in die Europameisterschaft der Frauen gestartet. Schweden gewann dagegen die Auftaktpartie gegen Russland mit 3:0.

Mitfavorit England hat sich einen Fehlstart in die Frauen-Europameisterschaft in Finnland geleistet. Die Engländerinnen unterlagen in der ersten Partie der Gruppe C 1:2 (1:0) gegen Italien.

Steinhaus schmeißt Sloney runter

Allerdings musste das Team aus dem Fußball-Mutterland über eine Stunde in Unterzahl spielen. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus (Hannover) hatte Casey Sloney wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen (28.).

Dennoch gingen die Engländerinnen durch Fara Williams per Foulelfmeter in Führung (38.). Die italienische Spielführerin Patrizia Panico (56.) und Alessia Tuttino (81.) drehten die Partie zu Gunsten der "Squadra Azzurra".

Klarer Sieg für Schweden

Im zweiten Spiel der Gruppe C startete Titelanwärter Schweden mit einem Sieg. Der EM-Sieger von 1984 setzte sich mit 3:0 (2:0) gegen Russland durch und hat seine Ambitionen mit dem Erfolg untermauert.

Charlotte Rohlin (5.), Spielführerin Victoria Sevensson (15.) und Caroline Seger (82.) erzielten die Treffer für die Skandinavierinnen.

Frauen-Fußball: DFB-Team legt Traumstart hin

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung