Duisburg vor Gewinn des UEFA-Pokals

SID
Samstag, 16.05.2009 | 19:56 Uhr
Inka Grings traf drei Mal gegen Swesda Perm
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Nach einem 6:0 (1:0) im Final-Hinspiel bei Swesda Perm ist den Frauen des FCR Duisburg der Gewinn des UEFA-Pokals praktisch nicht mehr zu nehmen.

Die Fußballerinnen des FCR Duisburg können den Champagner kalt stehen und stehen unmittelbar vor dem Gewinn des UEFA-Pokals. Die Mannschaft von Trainerin Martina Voss feierte im Final-Hinspiel beim russischen Meister Swesda Perm einen 6:0-Kantersieg.

Das Rückspiel am 22. Mai in der Duisburger MSV-Arena sollte nur noch Formsache sein. Für den FCR wäre es der größte Erfolg der Vereinsgeschichte nach dem Gewinn der Meisterschaft im Jahr 2000 und des DFB-Pokals 1998.

Dreifache Torschützin Inka Grings

Die belgische Nationalspielerin Femke Maes (41.) sorgte mit einem gefühlvollen Schuss von der Strafraumgrenze in den rechten Winkel für die Führung im Duell der UEFA-Cup-Neulinge. Spielführerin Inka Grings (63.) erhöhte per Handelfmeter, bevor Nationalmannschaftskollegin Lira Bajramaj (68.), erneut Maes (83.) und wiederum Grings (84./90.) den Endstand besorgten.

Die Duisburgerinnen nahmen im Zentralstadion von Kasan von Beginn an das Heft des Handelns in der Hand und erarbeiteten sich ein deutliches Übergewicht an Torchancen.

Fünfter Triumph eines deutschen Teams winkt

Die erste Gelegenheit zur frühen Führung vergab Nationalspielerin Linda Bresonik (11.), als sie beim Handelfmeter an der ukrainischen Nationaltorhüterin Nadescha Baranowa im Tor der Russinnen scheiterte.

Im Falle des Titelgewinns durch den FCR Duisburg wäre es nach den Erfolgen des 1. FFC Frankfurt (2002, 2006, 2008) und Turbine Potsdam (2005) bereits der fünfte Triumph einer deutschen Mannschaft im UEFA-Pokal.

Frauen-Bundesliga bleibt spannend

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung