Bundesliga

Top-Teams Frankfurt und Duisburg siegen

SID
Sonntag, 21.09.2008 | 16:33 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der 1. FFC Frankfurt und der FCR Duisburg bleiben an der Spitze der Bundesliga. Am 3. Spieltag hielten sich beide Teams schadlos.

Der deutsche Meister aus Frankfurt festigte vor 1215 Zuschauern mit einem 4:2 (3:1)-Heimsieg über den VfL Wolfsburg die Tabellenführung.

Nationalspielerin Kerstin Garefrekes (19.) und die dreifache Torschützin Petra Wimbersky (31./34./84. Minute) stellten den Sieg sicher, der nach den Toren der Wolfsburgerin Martina Müller (39./81.) noch in Gefahr geraten war.

München in Lauerstellung

Das drei Punkte hinter Frankfurt liegende Team aus Duisburg bleibt nach einem 7:0 (2:0)-Torfestival bei Aufsteiger FF USV Jena in der Verfolgerrolle.

Torjägerin Inka Grings (6. Foulelfmeter/16./64./78.), Hasret Kayikci (48.), Stephanie Goddard (69.) und Turid Knaak (77.) sorgten für den Kantersieg vor 480 Zuschauern.

Hinter dem Führungsduo, das bereits ein Spiel mehr bestritten hat, liegt der FC Bayern München in Lauerstellung. Beim 2:0 (0:0) über den SC 07 Bad Neuenahr gelang der dritte Sieg im dritten Spiel.

Zudem blieben die Münchnerinnen erneut ohne Gegentor. Weiter ohne Punktgewinn sind Jena und "Schlusslicht" TSV Crailsheim.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung