Dienstag, 30.09.2008

Bekanntgabe der Austragungsorte

Die neun Stadien der Frauenfußball-WM 2011

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gab am 30. September die neun Stadien bekannt, in denen die Weltmeisterschaft 2011 ausgetragen werden soll: Augsburg, Berlin, Bochum, Dresden, Frankfurt, Leverkusen, Mönchengladbach, Sinsheim und Wolfsburg.

Fußball, Frauen, WM 2011, Stadie, Sinsheim, Wolfsburg, Bochum, Augsburg, Berlin, Mönchengladbach, Frankfurt
© dpa

AUGSBURG: Stadionname: impuls Arena Kapazität: 25.579 Zuschauer. Bauzustand: Neubau für 45 Millionen Euro, Fertigstellung des ersten Bauabschnitts 2009; in der zweiten Phase wird die Kapazität auf 49.000 Besucher erweitert. Kosten: 25 Millionen. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Zweitligisten FC Augsburg. Wichtigster Frauenklub vor Ort: TSV Schwaben Augsburg und TSV Pfersee-Augsburg (beide Regionalliga Süd)

BERLIN: Stadionname: Olympiastadion Kapazität: 74.244 Zuschauer. Bauzustand: 2004 für WM renoviert Besonderheiten: Finalspielort der WM 2006, für Eröffnungsspiel 2011 vorgesehen. Spielstätte des Männer-Bundesligisten Hertha BSC. Wichtigster Frauenklub vor Ort: Tennis Borussia, 1. FC Union Berlin (beide 2. Bundesliga), Turbine Potsdam (Bundesliga)

BOCHUM: Stadionname: rewirpower-Stadion Kapazität: 23.000 Zuschauer. Bauzustand: Baumaßnahmen für drei Millionen Euro geplant. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten VfL Bochum. Wichtigster Frauenklub vor Ort: SG Wattenscheid 09 (2. Bundesliga)

DRESDEN: Stadionname: Rudolf-Harbig-Stadion Kapazität: 27.190 Zuschauer. Bauzustand: Neubau für 42 Millionen Euro, Fertigstellung bis 2009. Besonderheiten: Spielstätte des Drittligisten SG Dynamo Dresden. Wichtigster Frauenklub vor Ort: Fortuna Dresden-Rähnitz (Landesliga)

FRANKFURT: Stadionname: Commerzbank-Arena Kapazität: 49.240 Zuschauer. Bauzustand: Erbaut 2005. Besonderheiten: WM-Spielort 2006, fürs Finale 2011 vorgesehen. Wichtigster Frauenklub vor Ort: 1. FFC Frankfurt (deutscher Meister, DFB-Pokal- und UEFA-Cup-Sieger)

LEVERKUSEN: Stadionname: BayArena Kapazität: 30.000 Zuschauer. Bauzustand: Neubau für 54 Millionen Euro bis Juli 2009. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten Bayer Leverkusen. Wichtigster Frauenklub vor Ort: Bayer 04 Leverkusen (2. Bundesliga)

MÖNCHENGLADBACH: Stadionname: Borussia-PARK Kapazität: 46.297 Zuschauer. Bauzustand: Gebaut 2004. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Wichtigster Frauenklub vor Ort: keiner

SINSHEIM: Stadionname: Rhein-Neckar-Arena Kapazität: 25.641 Zuschauer. Bauzustand: Neubau für 60 Millionen, Fertigstellung Ende 2008. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten 1899 Hoffenheim. Wichtigster Frauenklub vor Ort: 1899 Hoffenheim (Oberliga)

WOLFSBURG: Stadionname: Volkswagen Arena Kapazität: 25.361 Zuschauer. Bauzustand: Gebaut 2002. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Wichtigster Frauenklub vor Ort: VfL Wolfsburg (Bundesliga)

Das könnte Sie auch interessieren
Tim Wiese ist mittlerweile als "The Machine" unterwegs

Wiese steht am Samstag in der Kreisliga im Tor

Ballo ist zwei Jahre jünger als seine U17-Nationalteamkollegen

ÖFB-Supertalent vor Transfer zu Chelsea

Hacker haben die Twitter-Account vieler Promis angegriffen

Twitter-Attacke: Weltweit zahlreiche Accounts betroffen


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.