Bekanntgabe der Austragungsorte

Die neun Stadien der Frauenfußball-WM 2011

SID
Dienstag, 30.09.2008 | 17:06 Uhr
Fußball, Frauen, WM 2011, Stadie, Sinsheim, Wolfsburg, Bochum, Augsburg, Berlin, Mönchengladbach, Frankfurt
© dpa
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gab am 30. September die neun Stadien bekannt, in denen die Weltmeisterschaft 2011 ausgetragen werden soll: Augsburg, Berlin, Bochum, Dresden, Frankfurt, Leverkusen, Mönchengladbach, Sinsheim und Wolfsburg.

AUGSBURG: Stadionname: impuls Arena Kapazität: 25.579 Zuschauer. Bauzustand: Neubau für 45 Millionen Euro, Fertigstellung des ersten Bauabschnitts 2009; in der zweiten Phase wird die Kapazität auf 49.000 Besucher erweitert. Kosten: 25 Millionen. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Zweitligisten FC Augsburg. Wichtigster Frauenklub vor Ort: TSV Schwaben Augsburg und TSV Pfersee-Augsburg (beide Regionalliga Süd)

BERLIN: Stadionname: Olympiastadion Kapazität: 74.244 Zuschauer. Bauzustand: 2004 für WM renoviert Besonderheiten: Finalspielort der WM 2006, für Eröffnungsspiel 2011 vorgesehen. Spielstätte des Männer-Bundesligisten Hertha BSC. Wichtigster Frauenklub vor Ort: Tennis Borussia, 1. FC Union Berlin (beide 2. Bundesliga), Turbine Potsdam (Bundesliga)

BOCHUM: Stadionname: rewirpower-Stadion Kapazität: 23.000 Zuschauer. Bauzustand: Baumaßnahmen für drei Millionen Euro geplant. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten VfL Bochum. Wichtigster Frauenklub vor Ort: SG Wattenscheid 09 (2. Bundesliga)

DRESDEN: Stadionname: Rudolf-Harbig-Stadion Kapazität: 27.190 Zuschauer. Bauzustand: Neubau für 42 Millionen Euro, Fertigstellung bis 2009. Besonderheiten: Spielstätte des Drittligisten SG Dynamo Dresden. Wichtigster Frauenklub vor Ort: Fortuna Dresden-Rähnitz (Landesliga)

FRANKFURT: Stadionname: Commerzbank-Arena Kapazität: 49.240 Zuschauer. Bauzustand: Erbaut 2005. Besonderheiten: WM-Spielort 2006, fürs Finale 2011 vorgesehen. Wichtigster Frauenklub vor Ort: 1. FFC Frankfurt (deutscher Meister, DFB-Pokal- und UEFA-Cup-Sieger)

LEVERKUSEN: Stadionname: BayArena Kapazität: 30.000 Zuschauer. Bauzustand: Neubau für 54 Millionen Euro bis Juli 2009. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten Bayer Leverkusen. Wichtigster Frauenklub vor Ort: Bayer 04 Leverkusen (2. Bundesliga)

MÖNCHENGLADBACH: Stadionname: Borussia-PARK Kapazität: 46.297 Zuschauer. Bauzustand: Gebaut 2004. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Wichtigster Frauenklub vor Ort: keiner

SINSHEIM: Stadionname: Rhein-Neckar-Arena Kapazität: 25.641 Zuschauer. Bauzustand: Neubau für 60 Millionen, Fertigstellung Ende 2008. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten 1899 Hoffenheim. Wichtigster Frauenklub vor Ort: 1899 Hoffenheim (Oberliga)

WOLFSBURG: Stadionname: Volkswagen Arena Kapazität: 25.361 Zuschauer. Bauzustand: Gebaut 2002. Besonderheiten: Spielstätte des Männer-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Wichtigster Frauenklub vor Ort: VfL Wolfsburg (Bundesliga)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung