Fussball

Bundesliga-Favoritinnen weiter siegreich

SID
Sonntag, 14.09.2008 | 15:28 Uhr
Frauen-Fußball, 1. FFC Frankfurt, Birgit Prinz
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die Meisterschaftsfavoriten der Frauenfußball-Bundesliga haben sich auch am zweiten Spieltag keine Blöße gegeben, Aufsteiger USV Jena wartet noch immer auf den ersten Punktgewinn.

Dabei führte Jena am Sonntag dank eines Tores von Ivonne Hartmann bei Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt sogar mit 1:0, musste sich am Ende aber 1:4 (1:1) geschlagen geben.

Der Meisterschafts-Zweite FCR Duisburg vergab fast noch den Sieg: Die Mannschaft von Trainerin Martina Voss kam trotz einer 4:0-Führung beim Hamburger SV nur mit Mühe zu einem 4:3 (3:0)-Erfolg.

Frankfurt weiter an der Spitze

Frankfurt bleibt nach zwei Siegen in zwei Spielen Tabellenführer, punktgleich vor dem FC Bayern München und Duisburg. Die Bayern-Frauen besiegten am Sonntag die SG Essen-Schönebeck mit 2:0 (1:0).

In den weiteren Partien unterlag der SC Freiburg Turbine Potsdam mit 0:1 (0:0), Aufsteiger Herforder SV feierte beim 2:0 (1:0) gegen den punktlosen TSV Crailsheim den ersten Saisonerfolg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung