Montag, 18.08.2008

U-21

Endspurt für ersatzgeschwächte Junioren

Düsseldorf/Tiraspol - Im Endspurt um die Qualifikation zur Europameisterschaft wollen die deutschen U-21-Junioren einen vorentscheidenden Sieg landen.

Fußball, U-21-Nationalmannschaft
© Getty

Im letzten Auswärtsspiel der Gruppe 9 kann die DFB-Elf am 19. August in Moldawien ihren Vorsprung an der Tabellenspitze ausbauen und damit den Grundstein zur Teilnahme an den Playoff-Spielen im Oktober legen.

"Wir haben schon im Hinspiel gezeigt, dass wir die bessere Mannschaft sind und wollen die Partie ohne Wenn und Aber gewinnen", sagte der DFB-Trainer Dieter Eilts.

Derzeit führt die deutsche Mannschaft, die zum Abschluss der Gruppenphase noch zwei Heimspiele gegen Israel und Nordirland hat, mit 13 Punkten aus 5 Spielen die Tabelle vor Israel (13/6) und Nordirland (12/7) an.

Aus den zehn Qualifikationsgruppen ziehen die Gruppensieger und vier besten Zweiten in die sieben Playoff-Begegnungen ein. Die Gewinner aus Hin- und Rückspiel sind neben Gastgeber Schweden für die Endrunde im Juni 2009 qualifiziert.

Kroos muss Teilnahme absagen

Allerdings muss Eilts, der seine Mannschaft in Düsseldorf versammelte und mit dem Team Richtung Moldawien aufbrach, auf eine Reihe von Akteuren verzichten. Die nominierten Jerome Boateng, Aaron Hunt, Daniel Halfar und Marcel Heller sagten den Trip nach Tiraspol ab.

Und auch der erstmals ins U-21-Team berufene Toni Kroos (FC Bayern München), der im Vorjahr mit der U-17 WM-Dritter wurde, steht wegen einer im Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV erlittenen Oberschenkelverletzung nicht zur Verfügung. Zudem ist der Mönchengladbacher Marko Marin, der vor der EM zum Junioren-Personal zählte, wieder für die A-Mannschaft nominiert.

Dafür rücken Niko Bungert (FSV Mainz 05), Mesut Özil (Werder Bremen), Markus Steinhöfer (Eintracht Frankfurt) und U-19-Europameister Richard Sukuta-Paus von Bayer Leverkusen nach.

EM-Qualifikation ist das große Ziel

Dennoch wäre alles andere als ein Sieg für die deutsche Mannschaft eine Überraschung. "Wir haben schon beim 3:0 im Hinspiel gegen Moldawien dominiert und wollen uns auch am Dienstag durchsetzen. Unser Ziel ist es, uns über die Playoffs für die EM zu qualifizieren", sagte Rechtsverteidiger Andreas Beck.

Der nachnominierte Özil hatte im Hinspiel mit zwei Treffern den Grundstein zum Sieg gelegt.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.