Vor dem Testspiel gegen Belgien

Hildebrand im Wartestand

Von SPOX
Montag, 18.08.2008 | 16:42 Uhr
dfb-team, hildebrand, enke
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

München - Nach der EM ist vor der WM: Am kommenden Mittwoch startet die deutsche Nationalmannschaft gegen Belgien (21 Uhr im SPOX-TICKER) in die neue Saison.

Bevor es am 6. September in Liechtenstein erstmals um Punkte für die WM-Qualifikation 2010 geht, hat Bundestrainer Joachim Löw in Nürnberg die Möglichkeit, das ein oder andere neue Gesicht im DFB-Dress zu testen.

Gesprächsthema Nummer eins ist dabei die Torhüterfrage. Fast genauso überraschend wie die Nachnominierung von Bremens Tim Wiese nach Rene Adlers Schulterverletzung war die abermalige Nichtberufung von Timo Hildebrand (FC Valencia).

Wie Löw in einem Interview mit dem "kicker" nun bekannt gab, ist die Ausbootung als Denkzettel für den ehemaligen Stuttgarter zu verstehen.

Enke und Adler im Vorteil

"Bei Timo Hildebrand ist es so, dass uns einige Aussagen von ihm nicht gefallen haben", erläutert der 49-Jährige.

Ob der 29-jährige Hildebrand überhaupt noch eine Zukunft im DFB-Team besitzt, soll ein Gespräch mit Löw nach dem Belgien-Spiel klären.

Daher kann auch Hildebrand aktuell keine Auskunft geben, wenngleich er weiterhin betont: "Es war immer mein Ziel, die Nummer 1 zu werden. Stand heute weiß ich nicht, was geplant wird, weil ich noch nicht mit ihm (Löw, Anm. d. Red.) gesprochen habe", sagte er im "kicker".

Fest steht: Gegen Belgien wird Robert Enke im Tor stehen, der zusammen mit Adler die Torhüterriege in Deutschland anführt. "Klar, sie haben im Moment einen kleinen Vorteil", gibt Löw zu.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung