WM 2010

WM 2010 bei Premiere und im Free TV

SID
Dienstag, 15.07.2008 | 13:16 Uhr
premiere, kamera
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Köln - Deutschlands Fernsehzuschauer können sich bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika auf ein ähnliches Übertragungsmodell wie bei der Heim-WM 2006 einstellen.

Neben ARD und ZDF überträgt erneut RTL WM-Spiele im frei empfangbaren Fernsehen (Free TV) live. Der Privatsender erwarb vom Pay-TV-Anbieter Premiere die Rechte für maximal 18 Begegnungen.

Während ARD/ZDF insgesamt 46 Spiele übertragen dürfen, darunter alle Begegnungen des DFB-Teams, die beiden Halbfinals und das Endspiel, zeigt Premiere als einziger TV-Sender in Deutschland und Österreich alle 64 WM-Spiele live.

Auch RTL überträgt

Nach RTL-Angaben vom Dienstag sind bei dem WM-Turnier vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 derzeit neun Spiele für den Kölner Sender garantiert: Sechs Vorrunden- und zwei Achtelfinalspiele sowie ein Match im Viertelfinale.

Für neun andere Spiele hat RTL die Optionsrechte. Der TV-Vertrag sieht darüber hinaus Übertragungsrechte für 18 Spiele im Sendegebiet Österreich vor.

"Wir freuen uns sehr, dass wir dieses WM-Paket erwerben konnten. Die Fußballeuphorie in unserem Land während der EM hat gezeigt, welche enorme Bedeutung der Fußball für die Zuschauer hat", sagte RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt.

Alle Spiele live bei Premiere 

Bei der WM 2006 in Deutschland hatte RTL erstmals acht Sonntag-Partien exklusiv im Free TV gezeigt. Im Gegensatz zu den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern dürfen Privatsender auch sonntags Werbespots zeigen, mit denen ein Teil der Kosten refinanziert werden kann.

Der Pay TV-Anbieter Premiere hatte sich beim Erwerb der WM-Rechte 2010 vom Weltverband FIFA bewusst die Möglichkeit einer Kooperation mit einem Free-TV-Sender offen gelassen. Über die Vertragsinhalte vereinbarten beide Parteien Stillschweigen.

Wie bei der Bundesliga, der Champions League und erstmals im DFB-Pokal 2008/09 bietet der Bezahlsender beim WM-Turnier alle Spiele und alle Tore live, in der Konferenz sowie in der Zusammenfassung an. "Premiere ist und bleibt ein starker Partner des Fußballs", erklärte Vorstandsmitglied Carsten Schmidt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung