Mittwoch, 02.07.2008

EM 2012

Hektischer Baubeginn bei Ausrichter Ukraine

Kiew/Moskau - Der bevorstehende Kontrollbesuch von UEFA-Präsident Michel Platini in der Ukraine hat beim Ausrichter der EM 2012 eine plötzliche Bautätigkeit ausgelöst.

Fußball, EM, UEFA, 2012, Polen, Miroslaw Drzewiecki, Michel Platini
© DPA

Nach monatelangem Stillstand begannen Bauarbeiter in der Hauptstadt Kiew damit, den Abriss eines Einkaufszentrums im Rohbau neben dem Olympiastadion vorzubereiten.

Vor einem Treffen mit Platini versprach Staatspräsident Viktor Juschtschenko, dass die Ukraine alle Verpflichtungen rechtzeitig erfüllen werde.

Einkaufszentrum muss abegerissen werden

Die UEFA verlangt seit Monaten von der Ukraine, das Einkaufszentrum neben dem Stadion zu entfernen, da anderenfalls Notausgänge aus dem Stadion blockiert würden. Gerichtsprozesse mit den Eigentümern verzögerten den Arbeitsbeginn.

In Kiew soll das Finale der EM 2012 vor 73.000 Zuschauern ausgetragen werden. Die Ukraine war von der UEFA gemeinsam mit Polen als Ausrichter der EM 2012 ausgewählt worden.

Massive Vorbereitungsprobleme

Platini reist von Polen in die Ukraine weiter, um in beiden Ländern eine lange Mängelliste abzuarbeiten.

Ende Juni hatte der 53-jährige Franzose die EM-Ausrichter angesichts massiver Vorbereitungsprobleme in die Pflicht genommen und eine noch nie dagewesene Aberkennung des Austragungsrechts auch öffentlich nicht mehr ausgeschlossen.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.