Fussball

Finke vor Rückkehr ins Trainergeschäft

SID
Sonntag, 13.07.2008 | 14:14 Uhr
Fußball, Volker Finke, Georgien
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Tiflis - Nach einem Jahr Abstinenz von König Fußball steht Volker Finke vor der Rückkehr auf die Trainerbank.

Der 60 Jahre alte Coach hat in Tiflis mit der Spitze der Georgischen Fußball-Föderation (GFF) über eine Zusammenarbeit verhandelt und gilt nach der Absage des Brasilianers Zico als aussichtsreicher Anwärter auf die Nachfolge von Klaus Toppmöller.

"Dass ich hier bin, zeigt, dass ich sehr interessiert bin", sagte Finke nach dem dritten Treffen mit der Verbandsspitze. Allerdings sind auch der bisherige Chelsea- Coach Avram Grant sowie Hector Cuper und Petar Segrt noch im Rennen.

Mehrere Interessenten

"Bisher haben wir nur in Deutschland verhandelt. Jetzt wollte ich selbst einmal nach Georgien kommen und sehen, wo und unter welchen Umständen man hier arbeiten kann", betonte Finke.

Am Freitag hatte der langjährige Coach des SC Freiburg in der "taz" gesagt, er werde wohl ein Nationalteam übernehmen, um es zur WM 2010 nach Südafrika zu führen.

Mehrere Länder seien interessiert, berichtete Finke, der im Sommer 2007 seinen Job beim SCF nach 16 Jahren beendet hatte. Zuletzt hatte er die EM 2008 als Experte des Schweizer Fernsehens begleitet.

Voraussetzungen müssen stimmen

Der Studienrat kann sich gut vorstellen, den Job zu übernehmen - sofern die Voraussetzungen stimmen. "Ich brauche volle Rückendeckung von allen. Nur so kann ich erfolgreich arbeiten", betonte Finke, der ein Kenner des georgischen Fußballs ist.

Beim SCF trainierte er die georgischen Profis Levan Kobiashwili (heute Schalke 04), Alexander Iashwili (Karlsruher SC), Levan Tskitishwili (zurzeit wieder in Georgien) und Otar Khisaneishwili (FC Augsburg).

Uneinigkeit in Georgien

Das Echo aus dem georgischen Verband hört sich allerdings recht unterschiedlich an. Vizepräsident Gogi Kavtaradze sagte über den "sehr guten Trainer" aus Deutschland: "Am 15. Juli senden wir ihm eine Vertragskopie mit allen Details. Dann kann er entscheiden."

Verbandschef Nodar Akhaltatsi sieht die Ausgangslage dagegen offen: "Wir sollten nicht vergessen, dass wir auch Kontakt mit Grant haben."

Fanbonus für Finke

Und auch Petar Segrt, seit Toppmöllers Demission vor drei Monaten als Interims- und zugleich U 21-Coach für die Georgier tätig, bleibe "ein realistischer Kandidat", meinte Akhaltatsi.

Für Finke spricht indes, dass er bei den georgischen Fans hoch im Kurs steht, weil er in Freiburg Kobiashwili & Co. stets gefördert hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung