Frauenfussball

Weltmeisterin Krahn verlängert in Duisburg

SID
Donnerstag, 26.06.2008 | 14:07 Uhr
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Duisburg - Weltmeisterin Annike Krahn hat die Spekulationen um ihre sportliche Zukunft beendet. Die 22 Jahre alte Abwehrspielerin wird ihren Vertrag beim Bundesligisten FCR Duisburg um ein weiteres Jahr verlängern.

"Nach längerer Überlegung habe ich mich entschieden, in Duisburg zu bleiben. Die Entwicklung im Verein ist sehr positiv. Wir haben eine junge Mannschaft mit Zukunft", sagte die 38-malige Nationalspielerin.

Den neuen Kontrakt wird Krahn "in den nächsten Tagen" unterschreiben. "Wir sind uns einig."

Die Bochumerin studiert an der Ruhr-Universität in ihrer Heimatstadt Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Sportmanagement und will im kommenden Jahr ihr Studium mit der Diplomarbeit abschließen. Krahn hatte auch andere attraktive Angebote aus der Bundesliga, unter anderem vom deutschen Meister 1. FFC Frankfurt.

Sportliche und private Überlegungen gaben letztlich für Krahn den Ausschlag für einen Verbleib beim FCR Duisburg, der die Saison knapp hinter dem FFC mit der Vizemeisterschaft abgeschlossen hatte.

Gold-Mission in Peking

Die von der früheren Nationalspielerin Martina Voss trainierten Duisburgerinnen haben sich wie Triple-Sieger Frankfurt für den UEFA-Pokal der Frauen qualifiziert. Anfang Juni hatte auch Weltmeisterinnen Simone Laudehr ihren Vertrag beim FCR bis 2012 verlängert.

Darüber hinaus gehören in Fatmire Bajramaj und Linda Bresonik, die von der SG Essen-Schönebeck an den Rhein zurückkehrt, künftig zwei weitere Leistungsträgerinnen der DFB-Elf zum FCR-Kader.

Krahn, die am 1. Juli ihren 23. Geburtstag feiert, traf sich mit der Frauen-Nationalmannschaft in Köln zum ersten Olympia-Lehrgang. Bundestrainerin Silvia Neid geht die erste Etappe der Gold-Mission mit 25 Spielerinnen an. Einen Tag nach dem Test-Länderspiel gegen England am 17. Juli in Unterhaching wird Neid ihren nur noch 18 Akteurinnen umfassenden Kader für die Olympischen Spiele im August in Peking nominieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung