EM 2012

Platini schließt EM-Neuvergabe nicht aus

SID
Samstag, 28.06.2008 | 13:48 Uhr
Fußball, EM 2012, Michel Platini, Polen, Ukraine
© DPA
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Wien - UEFA-Präsident Michel Platini hat eine Neuvergabe der Gastgeberrolle für die Europameisterschaft 2012 erstmals öffentlich nicht ausgeschlossen und eine endgültige Entscheidung im September angekündigt.

"Wir werden alles tun, damit die EM in Polen und der Ukraine stattfinden kann. Sollte es in den Hauptstädten Kiew und Warschau keine Stadien geben, gehen wir nicht dahin", sagte Platini bei seiner Bilanz-Pressekonferenz für die laufende EM in Wien.

Bei der Sitzung des Exekutivkomitees Ende September in Bordeaux soll auch über eine mögliche Aufstockung auf 20 oder 24 EM-Teilnehmer ab dem Turnier 2016 entschieden werden.

Platini droht Ausrichtern

Mit seinen überraschend klaren Worten richtete Platini damit einen Tag vor dem Finale erneut eine Warnung an die osteuropäischen Gastgeberländer, ihre Organisationsprobleme schnell in den Griff zu bekommen.

"Es gibt einige wichtige Punkte zu klären. Die Liste ist lang", sagte der UEFA-Boss. Schon am kommenden Mittwoch wird sich Platini mit einer zwölfköpfigen Inspektionsgruppe auf den Weg nach Polen und in die Ukraine machen, um sich am Ort des möglichen EM- Geschehens ein Bild machen zu können.

Planungen Richtung Osteuropa schwanken

Besonders in Kiew stockt der Stadionbau. In dieser Woche hatte die ukrainische Regierung einen Vertrag mit einem taiwanesischen Konsortium gekündigt. In der Ukraine und Polen existieren offenbar massive Infrastrukturprobleme bezüglich Stadien, Transport und Hotelkapazitäten.

In Polen ist der Fußball zudem von gewaltbereiten Fans und Korruptionsfällen belastet. Im Januar hatte Platini beim Kongress in Zagreb den EM-Ländern schon ein Ultimatum bis zum Sommer gestellt.

Eine Neuvergabe würde auch seine Bilanz als UEFA-Präsident trüben, da er stets auf eine Öffnung in Richtung Osteuropa gedrängt hatte.

Keine Verhandlungen, kein Plan B

Spekulationen über angeblich bereits geführte Gespräche mit eventuellen Ersatzkandidaten wies Platini energisch zurück. "Es gibt keinen Plan B. Gerüchte werden nur von Journalisten geschürt", sagte der 53-Jährige.

Während der laufenden EM war in internationalen Medien berichtet worden, Platini habe mit spanischen Offiziellen über eine Ersatz-Gastgeberrolle verhandelt.

Aufstockung der EM-Teilnehmer wahrscheinlich

Beim wegweisenden Meeting in Bordeaux wird eine weitere wichtige EM-Entscheidung getroffen werden. Die seit dem Kongress von Düsseldorf 2007 diskutierte Aufstockung der EM-Teilnehmer um vier oder acht Teams ab dem Turnier 2016 soll dann fixiert oder verworfen werden.

"Alle möglichen Aspekte müssen berücksichtigt werden", sagte Platini, der zu diesem Thema bislang nicht konkret Stellung beziehen wollte.

Derzeit scheinen die Zeichen aber auf eine Aufstockung auf 24 zu stehen, da viele Verbände mittelstarker Fußball-Nationen wie Irland, Schottland, Bulgarien, Dänemark oder Serbien auf bessere Qualifikationschancen für die Endrunde hoffen.

Zudem sprechen wirtschaftliche Aspekte eindeutig für ein größeres Teilnehmerfeld.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung