Sonntag, 01.06.2008

Fussball

Iraker mit 0:1 in WM-Qualifikation

Brisbane - Nach einer turbulenten Woche hat die irakische Nationalmannschaft ein Happy End verpasst. Die Iraker verloren in Brisbane ihr WM-Qualifikationsspiel gegen Australien mit 0:1 (0:0).

Den entscheidenden Treffer markierte der Liverpooler Harry Kewell in der 47. Minute. Die Gäste vergaben vor allem in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen und hätten zumindest ein Remis verdient gehabt.

Die Australier führen die Gruppe 1 in Asien mit sieben Zählern an. Gegner Irak weist nur einen Zähler auf und ist Letzter.

Suspendierung aufgehoben

Dass die Iraker überhaupt spielen durften, war aber schon ein Erfolg. Das Dringlichkeitskomitee der FIFA hatte erst am 29. Maai die vorläufige Suspendierung des Asienmeisters vorerst zurückgenommen. Damit konnte Irak in Australien antreten.

Die FIFA-Exekutive hatte am Montag wegen schwerwiegender staatlicher Einmischung den Ausschluss des Irak von allen internationalen Wettbewerben bis zum Sommer 2009 verfügt.

Die irakische Regierung hatte am 20. Mai die Auflösung des Nationalen Olympischen Komitees und aller Sportverbände angeordnet. In einem Schreiben an die FIFA versicherte der Generalsekretär des Ministerrates, dass der irakische Fußballverband (IFA) von diesen Maßnahmen nicht betroffen sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Ballo ist zwei Jahre jünger als seine U17-Nationalteamkollegen

ÖFB-Supertalent vor Transfer zu Chelsea

Hacker haben die Twitter-Account vieler Promis angegriffen

Twitter-Attacke: Weltweit zahlreiche Accounts betroffen

Schlager, Igor und Berisha jubeln

Salzburgs Youth-League-Erfolg soll sich wiederholen


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.