WM 2010

0:2-Pleite für Brasilien in WM-Qualifikation

SID
Sonntag, 15.06.2008 | 23:45 Uhr
fußball, paraguay, santa cruz
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Asunción - Rekordweltmeister Brasilien hat auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2010 eine herbe Niederlage kassiert. Die Selecao verlor auswärts in Asunción gegen Paraguay mit 0:2 (0:1) und fiel auf den vierten Platz der Tabelle zurück.

Paraguay erhöhte nach dem fünften Spieltag sein Punktekonto auf 13 und verteidigte die Tabellenführung mit fünf Zählern Vorsprung auf Brasilien. Vor rund 65.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion "Defensores del Chaco" brachte der frühere Bayern-Stürmer Roque Santa Cruz die Hausherren in der 25. Spielminute verdient in Führung.

Obwohl Paraguay bereits zwei Minuten nach der Pause Abwehrspieler Darío Verón mit einer Gelb-Roten Karte verlor und die gesamte zweite Hälfte in Unterzahl spielte, war Brasilien nie wirklich gefährlich. Die angeschlagenen Weltstars Kaká und Ronaldinho wurden vermisst. Schon in der 48. Minute sorgte Salvador Cabanas für den Endstand.

Bundesliga-Legionäre ohne Akzente

Brasilien zeigte wenige Tage nach der 0:2-Niederlage gegen Venezuela in einem Testspiel in den USA erneut eine schwache Leistung und wurde von allen Kommentatoren des südamerikanischen Landes heftig kritisiert.

Die fünf von Anfang an eingesetzten Bundesliga-Legionäre Diego, Lucio, Gilberto, Mineiro und Josue fielen ebenso wie das gesamte Team kaum auf. "Brasilien kann es sich nicht leisten, wie ein kleines Team zu spielen", klagte TV-Starkommentator Galvao Bueno.

Bereits am Vortag hatte Kolumbien (9 Punkte) nach einem 1:1 bei Peru in Lima Brasilien vom dritten Tabellenplatz verdrängt. In einem weiteren Spiel trennten sich Uruguay und Venezuela in Montevideo 1:1.

Am Sonntag stand neben der Argentinien-Partie noch die Begegnung zwischen Bolivien und Chile auf dem Programm. In Südamerika qualifizieren sich die vier ersten direkt für die WM in Südafrika. Der Fünfte bekommt eine Chance in einem Relegationsspiel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung