FIFA vertraut Südafrika trotz Gewalt

SID
Dienstag, 27.05.2008 | 12:58 Uhr
wm 2010, fußball, suedafrika, gewalt
© Getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Johannesburg - Die fremdenfeindliche Gewalt in Südafrika hat nun auch den Weltfußballverband FIFA beschäftigt.

Das Exekutivkomitee erklärte nach einer Sitzung in der australischen Hafenstadt Sydney, das Gremium setze auf die Fähigkeit des Gastlandes der Weltmeisterschaft 2010, die Sicherheitslage in den Griff zu bekommen.

Es habe aber weiter volles Vertrauen in Südafrikas Organisation der WM. In der Erklärung wurde bestätigt, dass die Auslosung der WM-Gruppen nun definitiv Anfang Dezember 2009 in Kapstadt stattfinden wird.

Gewaltwelle in Johannesburg

Bei der vor gut zwei Wochen in Johannesburgs Township Alexandra ausgebrochenen Gewalt gegen afrikanische Zuwanderer kamen mindestens 56 Menschen ums Leben.

Hunderte andere wurden verletzt. Zehntausende befinden sich auf der Flucht in ihre Heimat oder sitzen in sicheren Sammelunterkünften. Hunderte Häuser waren in Flammen aufgegangen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung