Fussball

Trainer Djukic unter Druck

SID
Freitag, 30.05.2008 | 15:10 Uhr
Fußball, Serbien, Miroslav Djukic, DFB
© DPA
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Düsseldorf - Serbiens Nationaltrainer Miroslav Djukic helfen nur noch Siege. Ausgerechnet am Ort des größten serbischen Fußball-Debakels ist Djukic nach nur vier Spielen bereits in Not. "Der Trainer steht unter Druck", stellte die Belgrader Zeitung "Politika" fest.

Zwei Jahre nach dem 0:6-Desaster bei der WM 2006 gegen Argentinien in der Schalker Veltins-Arena wird das Testspiel gegen Deutschland zur Bewährungsprobe für den 42-Jährigen.

Erst vier Spiele hat der Nachfolger des Spaniers Javier Clemente seit seinem Amtsantritt im Dezember absolviert, aber noch keinen Sieg gelandet.

Pantelic sagt DFB-Elf den kampf an 

Wegen der Negativserie sehnen die Serben endlich einen Erfolg herbei und sind so alles andere als ein dankbarer Gegner für die deutsche Mannschaft bei der EM-Generalprobe.

Serbiens Torjäger Marco Pantelic von Hertha BSC verspricht Deutschland einen heißen Tanz: "Wir werden spielen, als ob es sich um ein Qualifikationsspiel handelt, und als ob unser Gastgeber der Gruppenstärkste wäre."

Trotz der Tore von Pantelic beim unglücklichen 1:1 gegen Irland und beim 1:2 gegen Russland blieb Serbien auch in der vergangenen Woche sieglos, weshalb die Belgrader Zeitung "Politika" den serbischen Fußball vor dem Test gegen Deutschland "ganz unten" sieht.

Djukic nimmt Außenseiterrolle an 

Nach dem Spiel in Burghausen gegen Russland schwant der polemischen serbischen Presse angesichts des erneuten Gangs nach Gelsenkirchen Böses.

"In den diesjährigen Spielen hat die Mannschaft viele Schwächen gezeigt. Deswegen erwarten wir das Spiel in Gelsenkirchen mit Bangen", schrieb "Politika" nach der schwachen Spiel gegen die Russen, in dem Djukic allerdings nur eine B-Elf aufbot.

Doch auch der Coach selbst ist wenig zuversichtlich: "Uns fehlt die Härte und das Zusammenspiel in der Verteidigung."

Stankovic noch nicht fit

Beinahe unbeeindruckt davon gibt sich lediglich Pantelic:  "Deutschland ist der schwierigste Gegner von allen drei Teams in dieser Woche, aber ich fürchte sie nicht. Wir werden ein gutes Spiel zeigen."

Nach der Sprunggelenks-Verletzung von Inter Mailands Mittelfeldstar Dejan Stankovic, der auch gegen Deutschland wohl noch passen muss, ruhen die Hoffnungen auf dem Berliner Goalgetter.

Neben Pantelic hat auch Borussia Dortmunds Rechtsverteidiger Antonio Rukavina eine wichtige Rolle im Team.

Herthas Gojko Kacar und Werder Bremens Dusko Tosic stehen dagegen lediglich im zweiten Glied.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung