Frauen-Fussball

Rottenberg leicht angeschlagen - Angerer im Tor

SID
Montag, 05.05.2008 | 17:43 Uhr
fussball, angerer, nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Aachen - Mit Weltmeisterin Nadine Angerer im Tor wird die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel in Belgien antreten. Das erklärte Bundestrainerin Silvia Neid in Aachen.

Eigentlich sollte Silke Rottenberg in Eupen zum Einsatz kommen, doch die Frankfurterin klagt über leichte Fußprobleme. Rottenberg soll nun im nächsten Qualifikationsspiel in Kassel gegen Wales am 29. Juni zwischen die Pfosten rücken.

Mit einem Sieg in Belgien kann der Welt- und Europameister sich bereits vorzeitig die Teilnahme an der EM-Endrunde 2009 in Finnland sichern. "Das ist natürlich unser Ziel", sagte Neid.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung