Rottenberg leicht angeschlagen - Angerer im Tor

SID
Montag, 05.05.2008 | 17:43 Uhr
fussball, angerer, nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Aachen - Mit Weltmeisterin Nadine Angerer im Tor wird die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel in Belgien antreten. Das erklärte Bundestrainerin Silvia Neid in Aachen.

Eigentlich sollte Silke Rottenberg in Eupen zum Einsatz kommen, doch die Frankfurterin klagt über leichte Fußprobleme. Rottenberg soll nun im nächsten Qualifikationsspiel in Kassel gegen Wales am 29. Juni zwischen die Pfosten rücken.

Mit einem Sieg in Belgien kann der Welt- und Europameister sich bereits vorzeitig die Teilnahme an der EM-Endrunde 2009 in Finnland sichern. "Das ist natürlich unser Ziel", sagte Neid.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung