Frauen-Fussball

Frankfurt auf Titelkurs

SID
Montag, 12.05.2008 | 16:18 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Frankfurt - 48 Stunden nach dem angekündigten Abschied von Trainer Hans-Jürgen Tritschoks zum Saisonende haben die Fußball-Frauen des 1. FFC Frankfurt mit einem klaren 4:0 (2:0)-Sieg gegen den 1. FFC Turbine Potsdam einen weiteren Schritt zur Titelverteidigung gemacht.

Vor 3.120 Zuschauern erzielten Kerstin Garefrekes (11. Minute), Petra Wimbersky (34.) sowie zweimal Birgit Prinz (68. und 75./Foulelfmeter) die Tore für den Bundesliga-Tabellenführer.

Verfolger FCR Duisburg hielt mit einem 3:0 (1:0)-Sieg beim Tabellen-Fünften SC 07 Bad Neuenahr jedoch Anschluss an die Hessinnen.

Showdown in Duisburg

Duisburg liegt nach dem Erfolg vor mehr als 1.000 Fans durch zwei Tore von Inka Grings (28./52.) sowie Simone Laudehr (74.) weiterhin vier Zähler hinter Frankfurt.

Der FCR hat aber ein Spiel weniger bestritten und empfängt den Spitzenreiter am vorletzten Spieltag (8. Juni) zum vermutlich entscheidenden Spiel um den Titel in Duisburg.

Fünf Tage vor dem Hinspiel des UEFA-Cup-Finals gegen Umea IK präsentierte sich der FFC in blendender Verfassung und unbeeindruckt vom beschlossenen Weggang ihres Trainers.

Tritschoks Abschied 

Am Samstag hatte der Verein mitgeteilt, dass der am Saisonende auslaufende Vertrag mit Tritschoks nicht verlängert wird.

Als Grund wurden dessen berufliche Herausforderungen an der Deutschen Sporthochschule Köln und die perspektivischen Planungen des FFC, der in Zukunft einen Vollzeit- Trainer beschäftigen will, genannt.

"Leider kann ich aus beruflichen Gründen den gemeinsamen Weg der Professionalisierung des Vereins nicht mitgehen, da ich im Hauptberuf als Arzt und Dozent in Köln intensiv eingebunden bin", sagte Tritschoks.

Tritschoks: "Es war ein Traum"

"Es war für mich ein Traum, mit einer der besten europäischen Frauen-Vereinsmannschaften und dem professionellsten Management der Liga auf höchstem Leistungsniveau zu arbeiten", betonte der Mediziner.

Tritschoks gewann mit dem frisch gekürten DFB-Pokalsieger seit 2004 zwei deutsche Meisterschaften (2005/2007) und zweimal den DFB- Pokal (2007/2008).

Den größten Erfolg feierte er mit dem UEFA-Pokal- Sieg 2006 im deutschen Finale gegen Turbine Potsdam.

Tritschoks soll dem Verein mit den Erfahrungen aus seiner Kölner Tätigkeit als wissenschaftlicher Berater weiter zur Verfügung stehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung