FIFA hält an Port Elizabeth fest

SID
Dienstag, 06.05.2008 | 16:07 Uhr
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Johannesburg - Der Confederations Cup wird im kommenden Jahr im Fußball-WM-Gastgeberland Südafrika wie geplant an fünf Standorten ausgespielt werden.

Trotz erheblicher Verzögerungen beim Neubau des Nelson-Mandela-Bay-Stadions hält der Fußball-Weltverband FIFA damit an Port Elizabeth als Austragungsort fest.

Die Organisatoren und die Stadt hätten Garantien für eine fristgerechte Fertiggestellung des Baus, erklärte die FIFA am Dienstag in Johannesburg. Bis spätestens Ende März 2009 müsse das Stadion aber voll einsatzbereit sein.

Khosa übt Nachsicht, und ist zuversichtlich

"Port Elizabeth hat ein neues Stadion und deshalb waren wir mit denen nachsichtig. Kürzlich haben sie den Prozess beschleunigt, was uns Zuversicht gibt!", erklärte der Vorsitzende des nationalen Organisationskomitees, Irvin Khosa.

Das neue Stadion ist Teil von Südafrikas Bauvorhaben, die Afrikas erste Fußball-Weltmeisterschaft vom 11. Juni 2010 an absichern sollen.

Der Confed-Cup als WM-Generalprobe

Der Confederations Cup vom 14. bis 28. Juni 2009 gilt als inoffizielle WM-Generalprobe. Das Turnier soll an den fünf Spielorten Johannesburg, Port Elizabeth, Pretoria, Rustenburg und Bloemfontein ausgespielt werden.

Die Auslosung findet am 22. November in Johannesburg statt. Das Turnier bestreiten die sechs Kontinental- Meister sowie Gastgeber Südafrika und Weltmeister Italien.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung