Dienstag, 06.05.2008

Fußball

FIFA hält an Port Elizabeth fest

Johannesburg - Der Confederations Cup wird im kommenden Jahr im Fußball-WM-Gastgeberland Südafrika wie geplant an fünf Standorten ausgespielt werden.

Trotz erheblicher Verzögerungen beim Neubau des Nelson-Mandela-Bay-Stadions hält der Fußball-Weltverband FIFA damit an Port Elizabeth als Austragungsort fest.

Die Organisatoren und die Stadt hätten Garantien für eine fristgerechte Fertiggestellung des Baus, erklärte die FIFA am Dienstag in Johannesburg. Bis spätestens Ende März 2009 müsse das Stadion aber voll einsatzbereit sein.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Khosa übt Nachsicht, und ist zuversichtlich

"Port Elizabeth hat ein neues Stadion und deshalb waren wir mit denen nachsichtig. Kürzlich haben sie den Prozess beschleunigt, was uns Zuversicht gibt!", erklärte der Vorsitzende des nationalen Organisationskomitees, Irvin Khosa.

Das neue Stadion ist Teil von Südafrikas Bauvorhaben, die Afrikas erste Fußball-Weltmeisterschaft vom 11. Juni 2010 an absichern sollen.

Der Confed-Cup als WM-Generalprobe

Der Confederations Cup vom 14. bis 28. Juni 2009 gilt als inoffizielle WM-Generalprobe. Das Turnier soll an den fünf Spielorten Johannesburg, Port Elizabeth, Pretoria, Rustenburg und Bloemfontein ausgespielt werden.

Die Auslosung findet am 22. November in Johannesburg statt. Das Turnier bestreiten die sechs Kontinental- Meister sowie Gastgeber Südafrika und Weltmeister Italien.

Das könnte Sie auch interessieren
Mitterlehner gilt als fußballbegeisterter Politiker

Mitterlehner erhält Fußball-Geschenk zum Abschied

Trotz einem Verlust von 369 Millionen Dollar sieht Gianni Infantino keine finanziellen Probleme bei der FIFA

Infantino bezeichnet FIFA-Finanzen als "extrem stabil"

Der Bau der DFB-Akademie verzögert sich

DFB-Akademie: Keine Einigung im Streit um Rennbahn - Bau steht auf der Kippe


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.