Montag, 26.05.2008

Fussball

FIFA-Exekutive suspendiert Irak

Sydney - Das Exekutivkomitee des Verbandes FIFA hat den Asienmeister Irak vorläufig suspendiert. Das beschloss das Gremium in Sydney.

Wie die FIFA mitteilte, reagiere man damit auf einen Erlass der irakischen Regierung, der die Auflösung des nationalen Verbandes zur Folge habe. Einmischung von Regierungen sind laut FIFA-Statuten untersagt. Der FIFA-Kongress soll über eine Suspendierung bis zum Sommer 2009 entscheiden.

Der irakischen Regierung wurde ein Ultimatum bis zum 29. Mai gestellt, den Erlass zurückzunehmen. Sollte dies nicht geschehen, würden irakische Fußballer von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen und könnten somit nicht an den Qualifikationsspielen für die WM 2010 teilnehmen.

Auch eine Teilnahme des Irak am Confederations Cup im Juni 2009 in Südafrika wäre nicht möglich. Dafür hatte sich das Team als Asienmeister 2007 qualifiziert.

Das könnte Sie auch interessieren
Tim Wiese ist mittlerweile als "The Machine" unterwegs

Wiese steht am Samstag in der Kreisliga im Tor

Ballo ist zwei Jahre jünger als seine U17-Nationalteamkollegen

ÖFB-Supertalent vor Transfer zu Chelsea

Hacker haben die Twitter-Account vieler Promis angegriffen

Twitter-Attacke: Weltweit zahlreiche Accounts betroffen


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.