Fussball

FIFA-Exekutive suspendiert Irak

SID
Montag, 26.05.2008 | 12:28 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Sydney - Das Exekutivkomitee des Verbandes FIFA hat den Asienmeister Irak vorläufig suspendiert. Das beschloss das Gremium in Sydney.

Wie die FIFA mitteilte, reagiere man damit auf einen Erlass der irakischen Regierung, der die Auflösung des nationalen Verbandes zur Folge habe. Einmischung von Regierungen sind laut FIFA-Statuten untersagt. Der FIFA-Kongress soll über eine Suspendierung bis zum Sommer 2009 entscheiden.

Der irakischen Regierung wurde ein Ultimatum bis zum 29. Mai gestellt, den Erlass zurückzunehmen. Sollte dies nicht geschehen, würden irakische Fußballer von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen und könnten somit nicht an den Qualifikationsspielen für die WM 2010 teilnehmen.

Auch eine Teilnahme des Irak am Confederations Cup im Juni 2009 in Südafrika wäre nicht möglich. Dafür hatte sich das Team als Asienmeister 2007 qualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung