Montag, 26.05.2008

Fussball

FIFA-Exekutive suspendiert Irak

Sydney - Das Exekutivkomitee des Verbandes FIFA hat den Asienmeister Irak vorläufig suspendiert. Das beschloss das Gremium in Sydney.

Wie die FIFA mitteilte, reagiere man damit auf einen Erlass der irakischen Regierung, der die Auflösung des nationalen Verbandes zur Folge habe. Einmischung von Regierungen sind laut FIFA-Statuten untersagt. Der FIFA-Kongress soll über eine Suspendierung bis zum Sommer 2009 entscheiden.

Der irakischen Regierung wurde ein Ultimatum bis zum 29. Mai gestellt, den Erlass zurückzunehmen. Sollte dies nicht geschehen, würden irakische Fußballer von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen und könnten somit nicht an den Qualifikationsspielen für die WM 2010 teilnehmen.

Auch eine Teilnahme des Irak am Confederations Cup im Juni 2009 in Südafrika wäre nicht möglich. Dafür hatte sich das Team als Asienmeister 2007 qualifiziert.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Das könnte Sie auch interessieren
Mitterlehner gilt als fußballbegeisterter Politiker

Mitterlehner erhält Fußball-Geschenk zum Abschied

Trotz einem Verlust von 369 Millionen Dollar sieht Gianni Infantino keine finanziellen Probleme bei der FIFA

Infantino bezeichnet FIFA-Finanzen als "extrem stabil"

Der Bau der DFB-Akademie verzögert sich

DFB-Akademie: Keine Einigung im Streit um Rennbahn - Bau steht auf der Kippe


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.