Fußball

Schiedsrichter Merk beendet Karriere zum Saisonende

SID
Dienstag, 08.04.2008 | 11:00 Uhr
Fußball, Dr. Markus Merk
© DPA
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

Frankfurt/Main - Markus Merk hängt die Pfeife an den Nagel. Wie der DFB auf seiner Internetseite mitteilte, wird der dreimalige Welt-Schiedsrichter seine Karriere am Ende der Saison endgültig beenden.

"Ich habe mich entschlossen, meine Entscheidung früh bekanntzugeben, um eine Art Schaulaufen in der nächsten Saison zu vermeiden", sagte der 46-Jährige. Jetzt sei für ihn der "ideale Zeitpunkt, eine tolle Zeit zu beenden, ohne dass negative Momente die Positiven überdecken", sagte Merk der Zeitung "Rheinpfalz".

Der ehemalige Zahnarzt aus dem pfälzischen Otterbach, der bisher 333 Bundesliga-Partien und 50 Länderspiele leitete, hätte noch bis Mai 2009 in der Bundesliga pfeifen können. Wegen der internationalen Altersgrenze von 45 Jahren war Merk am 1. Januar 2008 von der Liste des Fußball-Weltverbandes FIFA gestrichen worden.

"Ein großer Verlust"

"Sein vorzeitiger Rückzug ist sehr, sehr bedauerlich und ein großer Verlust für unser Schiedsrichterwesen. Aber wir müssen seine Entscheidung leider akzeptieren", sagte Volker Roth, der Vorsitzende des Schiedsrichter-Ausschusses beim DFB.

Er könne Merks Entschluss "persönlich verstehen", nachdem sich die Situation für die Schiedsrichter mit permanentem Fehler-Nachweis "ominöser Abseitsentscheidungen" durch das Fernsehen stark verändert hätte. "Das ist alles nicht mehr so lustig", stellte Roth Mutmaßungen über Merks mögliche Motive für sein vorzeitiges Aufhören an.

Jüngst hatte sich Merk vergeblich für elektronische Hilfen bei strittigen Entscheidungen wie beispielsweise die Hintertor-Kamera stark gemacht. "Ich habe alle Höhepunkte erlebt und kann eigentlich nicht mehr erreichen", sagte Merk.

Ereignisreiche Karriere

Die Liste von Merks Meriten ist lang: Am 20. August 1988 pfiff er als 26-Jähriger mit der Begegnung VfL Bochum - Bayer Uerdingen sein erstes Bundesligaspiel, im Frühjahr 1992 mit Schweiz - Belgien sein erstes und am 17. November 2007 (Norwegen - Türkei) sein letztes von 50 Länderspielen.

Die Teilnahme an Olympischen Spielen (1992), den Weltmeisterschaften 2002 und 2006 und den Europameisterschaften 2000 und 2004, wo er das Finale Griechenland - Portugal leitete, zählten zu den Höhepunkten seiner Karriere. Das wichtigste seiner 78 Europacup-Spiele war 2003 das Champions-League-Finale Juventus Turin - AC Mailand. Sechsmal wurde er DFB-"Schiedsrichter des Jahres".

Viele soziale Projekte

Für den vom DFB-Musterschüler zeitweise zum Medienstar mutierten Merk, der 2004 seine Zahnarztpraxis in Kaiserslautern schloss, "um nicht mehr von der Hand in den Mund zu leben", gab es schon lange auch ein Leben neben dem Fußball.

Der passionierte Ausdauersportler suchte immer Herausforderungen. Seit 1991 engagierte er sich an sozialen Brennpunkten in Südindien und baute Entwicklungs-Projekte aus: Kinderdörfer mit drei Schulen, Waisenhäuser, Altenheim. Dazu ist er ein gefragter Referent bei Managern zum Thema Motivation. Ihm selbst kam diese jetzt möglicherweise abhanden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung