Okoyino da Mbabi kehrt in DFB-Kader zurück

SID
Montag, 14.04.2008 | 14:36 Uhr
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Frankfurt/Düsseldorf - Celia Okoyino da Mbabi kehrt nach mehr als einem Jahr in die Frauen-Auswahl des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) zurück.

Cheftrainerin Silvia Neid nominierte die 19 Jahre alte Mittelfeldspielerin des SC 07 Bad Neuenahr in Frankfurt/Main für das EM-Qualifikationsspiel am 7. Mai in Eupen gegen Belgien.

Okoyino da Mbabi hatte letztmalig beim 0:1 gegen Italien beim Algarve Cup am 14. März 2007 zum deutschen Aufgebot gehört. Wegen eines im vorigen Frühjahr erlittenen Schienbeinbruchs hatte das Talent die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in China verpasst.

Garefrekes ebenfalls wieder im Kader

Nun hat sich die 27-malige Nationalspielerin wieder herangekämpft. "Celia ist seit Anfang des Jahres wieder voll im Training. Sie war sehr fleißig und Trainerin Sandra Minnert hat in Bad Neuenahr gezielt mit ihr gearbeitet. Das konnten wir Ende März beim Leistungstest feststellen, und man sieht es auch in den Bundesliga-Spielen", begründete Neid die Rückkehr der 19-Jährigen.

Wieder im Kader stehen nach überstandenen Verletzungen auch die Welt- und Europameisterinnen Kerstin Garefrekes (Syndesmosebandriss), Linda Bresonik (Knie-Arthroskopie) und Fatmire Bajramaj (Mandel-Operation).

Wimbersky verliert Duell gegen Pohlers

Dagegen muss Neid in Eupen auf einige Akteurinnen verzichten. Wegen Prüfungen fehlen Sandra Smisek (Kriminalkommissaranwärterin) und Lena Gößling (Einzelhandelskauffrau). Babett Peter ist nach Knie- Problemen noch im Aufbautraining.

Im Angriff musste sich Neid zwischen den beiden Frankfurterinnen Conny Pohlers und Petra Wimbersky entscheiden, was ihr schwer fiel. "Beide sind derzeit gleich stark. Wir haben uns für Conny entschieden, weil sie im Moment neben Birgit Prinz zu den auffälligsten Spielerinnen des 1. FFC Frankfurt gehört", sagte die DFB-Trainerin.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung