Reaktion auf die Niederlagen

Wattenscheids Trainerin Schulte freigestellt

SID
Montag, 03.03.2008 | 23:09 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Bochum - Der Frauen-Bundesligist SG Wattenscheid 09 hat Trainerin Tanja Schulte mit sofortiger Wirkung freigestellt. Die Vereinsführung reagierte damit auf die jüngsten Niederlagen gegen die SG Essen-Schönebeck (0:2) und Bad Neuenahr (0:7).

Das Training werden vorübergehend Torwarttrainer Roger Dorny und U-17-Coach Jens Hamann übernehmen, bis ein Nachfolger für Tanja Schulte gefunden ist, teilte der Verein mit. "Wir mussten reagieren", sagte der Sportliche Leiter Hans-Peter Agreiter.

"Uns ist bewusst, dass wir der Spielerin und Trainerin Tanja Schulte sehr viel zu verdanken haben. Dennoch müssen wir nach vorne blicken und alles daran setzen, den Klassenverbleib zu schaffen." Schulte hatte mit der SG, die zurzeit auf einem Abstiegsplatz rangiert, erst im Vorjahr den Aufstieg in die Bundesliga geschafft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung