Fußball

Marco Bode erhält Bremer Friedenspreis

SID
Samstag, 29.03.2008 | 12:34 Uhr
Fußball, Bode
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Bremen - Der ehemalige Nationalspieler und Werder-Profi Marco Bode hat in Bremen den Kultur- und Friedenspreis der Villa Ichon erhalten. Er bekam die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Einsatz für Gerechtigkeit und Menschenfreundlichkeit.

In seiner Laudatio würdigte der Präsident von Werder Bremen, Klaus-Dieter Fischer, den Preisträger als "großen Sportler mit einem großen Herz für Menschlichkeit und Völkerverständigung".

Wie kein anderer habe Bode Spielkultur und Fair Play miteinander verbinden können. Der Preis wird seit 1983 verliehen. In diesem Jahr hat ihn erstmals ein Sportler bekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung