Montag, 31.03.2008

Hoffen auf WM-Boom

Neues Stadion für Mosambik

Johannesburg/Maputo - Mosambik will vom erhofften WM-Boom im Nachbarland Südafrika profitieren und baut in der Hauptstadt Maputo ein neues Stadion für 42.000 Zuschauer.

Nach Angaben des nationalen Rundfunks finanziert die chinesische Regierung das 57 Millionen Dollar teure Projekt. Maputo liegt rund 150 Kilometer vom WM-Spielort Nelspruit (Südafrika) entfernt.

Offizielles Trainingsquartier eines WM-Teilnehmers kann die Sportanlage im Sommer 2010 allerdings nicht werden. Der Weltverband FIFA besteht darauf, dass alle 32 Teams im Gastgeberland Südafrika wohnen.

Zunächst hatte es Überlegungen gegeben, auch die Nachbarländer miteinzubeziehen. So hätten Brasilien oder Portugal bei erfolgreicher Qualifikation im portugiesischsprachigen Mosambik wohnen können.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.