Fussball

Welt des Fußballs verneigt sich vor Di Stefano

SID
Sonntag, 17.02.2008 | 16:22 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Madrid - Die Welt des Fußballs hat sich vor Alfredo di Stefano verneigt. Der Fußballweltverband FIFA und die Europäische Fußball-Union (UEFA) ehrten den 81 Jahre alten Ehrenpräsidenten von Real Madrid für seine Verdienste um den Sport.

UEFA-Präsident Michel Platini bezeichnete die Fußball-Legende in der spanischen Hauptstadt als einen "Gott auf dem Rasen" und überreichte dem früheren Torjäger eine Auszeichnung der UEFA. Vor dem Trainingsgelände von Real Madrid, das den Namen Di Stefanos trägt, wurde eine Statue des gebürtigen Argentiniers enthüllt. An der Zeremonie nahmen auch der FIFA-Präsident Joseph Blatter sowie zahlreiche Fußballgrößen der Vergangenheit und der Gegenwart teil.

Der Geehrte erwiderte: "Ich bin so bewegt, dass ich zittere. So viele Ehrungen habe ich nicht verdient. Ich bin immer ein Mannschaftsspieler gewesen. Daher widme ich die Ehrungen meinen Kameraden von damals und von heute." Di Stefano wird zu den besten Spielern der Fußballgeschichte gezählt. Er war der Chef des legendären Teams von Real Madrid, das von 1956 bis 1960 fünfmal hintereinander den Europapokal der Landesmeister gewann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung