Fußball

DFB-Junioren besiegen Belgien

SID
Dienstag, 05.02.2008 | 20:08 Uhr
Fußball, Deutschland, Belgien, U-21
© Getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Copa Libertadores
Live
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Koblenz - Die deutschen U-21-Junioren haben ihre Erfolgsserie fortgesetzt und die Generalprobe für das erste EM-Qualifikationsspiel im neuen Jahr bestanden. Die Mannschaft von Trainer Dieter Eilts bezwang in einem Testspiel in Koblenz die Olympia-Auswahl von Belgien mit 2:1 (2:0).

Damit blieb die DFB-Auswahl im achten Spiel in Serie unbesiegt. Vor 2350 Zuschauern im Stadion Oberwerth erzielten Dennis Aogo (SC Freiburg) in der 25. Minute per Strafstoß sowie Laurent Ciman mit einem Eigentor (42.) die Treffer für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Jean-Vion Yulu- Matondo (86.) konnte für Belgien nur noch verkürzen.

"Dass wir ein wenig gebraucht haben, um ins Spiel zu finden, ist normal", sagte Torschütze Dennis Aogo, bemängelte aber auch: "Das 1:2 und das Zittern am Ende war unnötig". Mittelfeldspieler Markus Marin meinte: "So ein Testspiel ist schon wichtig, damit wir uns finden."

Ohne viele Stammspieler 

Trainer Eilts musste wie schon in den vergangenen Partien auf etliche Akteure verzichten. So fehlten aus der Stammformation Manuel Neuer (Schalke 04), Aaron Hunt (Werder Bremen), Jerome Boateng (Hamburger SV), Torjäger Rouwen Hennings (VfL Osnabrück), der für die A-Mannschaft abgestellte Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen) sowie weitere fünf Spieler.

Die spielstarken Belgier, die bei der EM-Endrunde im vergangenen Jahr das Finale nur knapp verpasst hatten, setzten die deutsche Mannschaft zunächst unter Druck und zeigten sich robust in den Zweikämpfen. Eilts vertraute im offensiven Mittelfeld den jungen Marin, der ständig für Gefahr sorgte, und Mesut Özil. Vor der Abwehr agierte Marc-Andre Kruska, der den nicht nominierten Eugen Polanski als Kapitän vertrat.

Aogo-Elfmeter bringt die Führung 

Die erste gute Möglichkeit für die DFB-Elf vergab der Stuttgarter Rechtsverteidiger Andreas Beck in der 19. Minute mit einem Flachschuss knapp am Tor vorbei. Nach 25 Minuten gelang den Gastgebern der Führungstreffer durch einen von Aogo verwandelten Foulelfmeter, nachdem Ashkan Dejagah von Laurent Ciman gefoult wurde.

Zwei Minuten später scheiterte Patrick Ebert mit einem Freistoß aus 20 Metern. Die größte Chance zum 2:0 vergab Marin nach Pass von Özil aus kurzer Distanz (33.). Neuer-Vertreter Thorsten Kirschbaum verhinderte auf der anderen Seite den Ausgleich nach einem fulminanten Distanzschuss von Tom De Mul.

In der abwechslungsreichen Partie unterlief dem Belgier Ciman nach Schuss von Ebert in der 42. Minute ein Eigentor zur 2:0-Führung für das Eilts-Team. Anschließend kamen die Gäste noch zu einigen Möglichkeiten. Doch zu mehr als dem Anschlusstreffer reichte es nicht mehr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung