Sonstiges

DFB baut Jugendzentrum in Sri Lanka

SID
Mittwoch, 06.02.2008 | 11:17 Uhr
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Frankfurt/Main - Als vor etwas mehr als drei Jahren der Tsunami über die Stadt Matara an der Südspitze Sri Lankas hinwegfegte, war an Fußball nicht zu denken. Die Klubhäuser, zum Teil in Eigeninitiative errichtet, waren über Nacht unbrauchbar geworden.

Sportplätze wurden als Landeplatz für Hubschrauber der Hilfsorganisationen benutzt. Der Erstligaklub Matara SC hatte seine Existenz verloren. Nur ein verrostetes Tor erinnerte an bessere Zeiten. 4000 Menschen mussten allein in der Provinz ihr Leben lassen.

Inzwischen dribbeln und jubeln Kinder und Jugendliche im früheren Ferienparadies wieder - auch dank der Unterstützung des Weltverbandes FIFA und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der ein ansehnliches finanzielles Hilfspaket für die von dem Tsunami betroffenen Länder schnürte. Vor wenigen Tagen wurde in Matara Richtfest gefeiert. Das Fußball-Jugendzentrum ist fast fertiggestellt und als Geschenk der deutschen Nationalmannschaft die beste Werbung für Deutschland schlechthin. "Was der deutsche Fußball hier geleistet hat, ist wichtiger als jeder Sieg bei einer Weltmeisterschaft", sagte Sri Lankas Verbandspräsident Dishan Goonasekara beim Richtfest.

Morgens Schule, nachmittags Fußball

Nach einem Benefizspiel zwischen der Nationalmannschaft und einer Bundesliga-Auswahl im Januar 2005 hatten DFB und DFL rund eine Million Euro an die Tsunami-Opfer in Sri Lanka gespendet. Damit wurde der Bau eines Jugendzentrums in Matara finanziert - eine Maßnahme, die in erster Linie traumatisierten, aber am Fußball interessierten Jungen und Mädchen zu Gute kommen sollte. "Morgens Schulunterricht, am Nachmittag Fußball nach Herzenslust", so lautete die Devise für das Projekt. Fast drei Jahre gingen ins Land, um die Idee umzusetzen.

Vor allem die Suche nach einem geeignetem Gelände musste immer wieder aufs Neue begonnen werden. Die Besitzer verlangten oft horrende Preise, als sie hörten, wer hier ein Projekt planen wollte. Der deutsche Botschafter Jürgen Weerth fand schliesslich im Sportminister des Inselstaates den richtigen Mann, um in Matara - im Herzen der Stadt - ein Grundstück zu erwerben. Nun ist die Anlage fast fertiggestellt, auch wenn der genaue Termin der Übergabe noch nicht feststeht. Verbandschef Goonasekara würde lieber heute als morgen das schmucke Haus mit dem Sportplatz davor beziehen.

Hoffen auf Bierhoff 

"Unsere so arg in Mitleidenschaft gezogene Stadt ist jetzt vor allem für die Jugend um eine Attraktion reicher", lobte auch der Minister für Öffentlichkeitsarbeit als Ehrengast beim Richtfest das Projekt. Zur offiziellen Begrüßung wünscht man sich einem prominenten Gast aus Deutschland - im Gespräch ist Teammanager Oliver Bierhoff - und insgeheim auch den Auftritt einer DFB-Jugendauswahl.

Nur die Angst, dass Sri Lanka über Nacht erneut in einen blutigen Bürgerkrieg versinken könnte, trübt die Freude über das Fußball-Zentrum.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung