Mittwoch, 06.02.2008

Frauen-Fußball

FIFA für 16 Mannschaften bei WM 2011

Zürich - Die Fußballkommission des Weltverbandes FIFA hat sich dafür ausgesprochen, auch die Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland mit 16 Mannschaften durchzuführen.

Die Kommission sei der Ansicht, dass "die nach wie vor beträchtlichen Niveau-Unterschiede bei den Teams" eine Aufstockung des Teilnehmerfeldes der Frauen-WM noch nicht zuließen. Dem Gremium unter dem Vorsitz von Franz Beckenbauer gehören zudem einige der bekanntesten Spielerinnen und Spieler sowie weitere renommierte Persönlichkeiten aus der Welt des Fußballs an.

Bereits vor der WM 2007 in China war die Aufstockung des Teilnehmerfeldes auf 20 oder sogar 24 Mannschaften diskutiert worden. Eine endgültige Entscheidung ist aber noch immer nicht gefallen. Den Beschluss darüber wird das FIFA-Exekutivkomitee am 14. März fassen.

Dann wird die WM auch endgültig terminiert. Fest steht, dass sie in der Sommerpause (Juni/Juli) 2011 stattfinden soll, um nicht mit dem Ligabetrieb im Männerfußball zu kollidieren. Voraussichtlich in diesem Oktober wird das WM-OK unter Vorsitz von Steffi Jones die WM-Spielorte festlegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Mitterlehner gilt als fußballbegeisterter Politiker

Mitterlehner erhält Fußball-Geschenk zum Abschied

Trotz einem Verlust von 369 Millionen Dollar sieht Gianni Infantino keine finanziellen Probleme bei der FIFA

Infantino bezeichnet FIFA-Finanzen als "extrem stabil"

Der Bau der DFB-Akademie verzögert sich

DFB-Akademie: Keine Einigung im Streit um Rennbahn - Bau steht auf der Kippe


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.