WM 2010

Südafrika: Erneut Streik auf WM-Baustelle

SID
Mittwoch, 13.02.2008 | 18:10 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Johannesburg - In Südafrika sind Arbeiter auf der Baustelle für das WM-Stadion in Nelspruit erneut in den Streik getreten. Nach Gewerkschaftsangaben begann der Ausstand der 450 Arbeiter bereits am 11. Februar.

Ein Treffen am 13. Februar sei ergebnislos verlaufen, am folgenden Tag solle nachverhandelt werden. Bereits im November 2007 war es im Gastgeberland der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 kurzfristig zu einer Arbeitsniederlegung auf der Baustelle für das Mbombela-Stadion gekommen.

Beim aktuellen Konflikt geht es um die Frage, wie das Bauwerk tariflich einzustufen sei. Dies hat Auswirkungen auf die Frage, ob die Arbeiter nach dem Tarif der Bauindustrie oder dem für technische Berufe bezahlt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung