Mittwoch, 13.02.2008

FIFA-Weltrangliste

DFB-Elf weiter auf Platz fünf

Hamburg - Die deutsche Nationalmannschaft belegt auch zu Jahresbeginn in der Rangliste des Weltverbandes FIFA den fünften Platz.

Fußball, Deutschland, Nationalmannschaft, Ballack
© DPA

Das Klassement führt weiter Argentinien mit 1518 Punkten vor Brasilien (1502), Weltmeister Italien (1484), Spanien (1352) und Deutschland (1281) an.

In der neuen FIFA-Weltrangliste ist Kroatien (1096) als Zwölfter der bestplatzierte der drei deutschen Vorrunden-Gegner bei der Europameisterschaft im Juni. Polen (903) rangiert auf Platz 20, Gastgeber Österreich (377) ist 84. Europameister Griechenland mit Trainer Otto Rehhagel steht als Zehnter erstmals in den Top 10.

Nach der Afrika-Meisterschaft stießen zwei Teams vom Schwarzen Kontinent in die Top 20 vor. Der drittplatzierte Gastgeber Ghana verbesserte sich um 29 Plätze auf Rang 14 und verzeichnet damit die beste Platzierung seit Einführung der Weltrangliste.

Vogts' Nigeria rutscht ab 

Finalist Kamerun mit dem deutschen Trainer Otto Pfister schob sich vom 25. auf den 17. Platz vor. Afrika-Meister Ägypten machte sechs Positionen gut und belegt nun Rang 29. Nigeria, das bisher bestplatzierte afrikanische Team, rutschte nach dem Viertelfinal-Aus unter Berti Vogts um 26 Plätze auf Rang 45 ab.

Mit dem ersten Sieg seit sechs Jahren konnten sich die Fußballer aus Belize von der letzten Weltranglisten-Position absetzen. Die Mittelamerikaner verbesserten sich vom 201. auf den 176. Platz.

Das könnte Sie auch interessieren
Monchi wird den FC Seevilla verlassen

FC Sevilla: Trennung von Sportdirektor Monchi fix

Michel Platini legt sich mit der FIFA an

Platini geht auf FIFA und Blatter los

Diego Maradona will gegen die PES-Entwickler vorgehen

Diego Maradona will PES-Entwickler Konami verklagen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.