DFB-Pokal

Wolfsburg gegen Schalke ohne Costa

SID
Montag, 28.01.2008 | 14:31 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg muss das DFB-Pokalspiel gegen Schalke 04 ohne Ricardo Costa bestreiten. Der Abwehrspieler hat einen Rippenbruch erlitten und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

"Ricardo bleibt unser Pechvogel", kommentierte VfL-Trainer Felix Magath die Verletzung des portugiesischen Fußballprofis. Costa, der sich vor der Hinrunde einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, klagte seit der Rückkehr vom Trainingslager in seinem Heimatland über Schmerzen.

Von drei Zugängen, die Magath in der Winterpause geholt hat, bekommt zunächst nur Torwart Diego Benaglio einen Platz in der Startelf. Stürmer Danijel Ljuboja und der leicht angeschlagene Japaner Makoto Hasebe dürften zunächst auf der Bank sitzen.

Offen ist noch, ob Grafite oder Edin Dzeko den Ein-Mann-Angriff bilden. "Das ist ein spannender Konkurrenzkampf", sagte Magath.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung