Sonntag, 13.01.2008

Fussball

Hoffnung auf Europacup-Finals in Deutschland

Nürnberg - Der deutsche Fußball darf nach der Abschaffung der Quellensteuer schon bald mit dem Zuschlag für die Ausrichtung von europäischen Endspielen rechnen.

Hintergrund ist die Entscheidung der obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder, dass auf die Besteuerung von ausländischen Teilnehmern an Vereinswettbewerben in Mannschaftssportarten ab sofort verzichtet wird, wenn mit den jeweiligen Ländern ein gegenseitiger Verzicht auf eine Quellenbesteuerung für diese Einkünfte vereinbart worden ist.

Dies meldet das Fachblatt "Kicker" unter Bezug auf ein Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen, das zu Jahresbeginn beim Deutschen Fußball-Bund und der Deutschen Fußball Liga einging.

Deutliche Signale 

"Wir haben deutliche Signale von der UEFA, dass Deutschland 2010 oder 2011 mindestens ein Endspiel bekommen wird", sagte DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach dem "Kicker". Berlin und München haben sich für die Ausrichtung des Champions-League-Finales, Hamburg und Gelsenkirchen für die Endspiele im UEFA-Cup beworben. Die neue Steuerregelung gilt auch für alle Spiele in Qualifikationen, Gruppenphasen und K.o.-Runden.

UEFA-Präsident Michel Platini hatte zuletzt im Oktober 2007 erklärt, dass Länder, in denen die Quellensteuer erhoben wird, keine Endspiele in den europäischen Wettbewerben erhalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Ballo ist zwei Jahre jünger als seine U17-Nationalteamkollegen

ÖFB-Supertalent vor Transfer zu Chelsea

Hacker haben die Twitter-Account vieler Promis angegriffen

Twitter-Attacke: Weltweit zahlreiche Accounts betroffen

Schlager, Igor und Berisha jubeln

Salzburgs Youth-League-Erfolg soll sich wiederholen


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.