DFB-Pokal

Frontzeck vor Bielefeld-Debüt: "Ein heißes Spiel"

SID
Montag, 28.01.2008 | 19:05 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bielefeld - Michael Frontzeck erwartet bei seiner ersten Pflichtaufgabe als Trainer von Arminia Bielefeld eine harte Prüfung.

"Das wird ein ganz heißes Spiel. Niemand in meiner Mannschaft kommt auf die Idee, den Gegner ansatzweise zu unterschätzen", sagte Frontzeck vor dem Pokal-Achtelfinale beim Zweitligisten FC Carl Zeiss Jena.

"Die haben Nürnberg rausgeworfen, und da wird der Teufel los sein", erinnerte Frontzeck an das 7:6 nach Elfmeterschießen, mit dem Jena Cup-Verteidiger 1. FC Nürnberg in der zweiten Runde eliminierte.

Der neue Bielefelder Chefcoach muss auf Angreifer Christian Eigler verzichten, der wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel ausfällt. Für ihn ist der Südafrikaner Siyabonga Nkosi als Ersatz vorgesehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung