Mehr Geld durch TV

SID
Montag, 17.12.2007 | 15:24 Uhr
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Hannover - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will mit einer eigenen Ausschreibung der TV-Rechte und Übertragungen im Pay-TV die Einnahmen aus dem DFB-Pokal erhöhen. Das kündigte Marketing-Direktor Denni Strich auf der Internetseite des DFB an.

Bis 2009 sind die TV-Rechte für den DFB-Pokal Teil des Vertrages zwischen dem Verband und der SportA, der Sportrechte-Agentur von "ARD" und "ZDF".

"Live-Spiele im Pay-TV wären sicherlich ein möglicher Schlüssel für Mehreinnahmen", sagte der Marketing-Direktor. "Als Zusatzangebot zur bisherigen Free-TV-Berichterstattung über den DFB-Pokal wäre das auch für die Fans interessant." Das heißt, dass es weiterhin Spiele im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen gibt.

Arbeitsgruppe soll Ausschreibung vorbereiten

Mit der Trennung und gleichzeitigen Ausweitung der Rechte soll aber mehr Geld verdient werden. "Der DFB-Pokal hat sich in den letzten Jahren zu einer Topmarke entwickelt. Deshalb ist es unser Ziel, im Vergabeprozess eine deutliche Steigerung der Erlöse im Sinne der teilnehmenden Vereine zu erzielen", sagte Strich. "Erster Ansprechpartner bei der Vergabe ist auch hier der bisherige Rechteinhaber SportA."

Eine interne Arbeitsgruppe soll die Ausschreibung vorbereiten. Mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) ist jedoch nach Angaben von Strich verabredet, "dass diese zunächst die Ausschreibung der Bundesliga-Rechte abschließt, bevor wir die Rechte am DFB-Pokal vergeben".

Noch anderthalb Jahre läuft der Vertrag mit der SportA, dessen wichtigster Bestandteil die Länderspiele sind. Zu dem Paket gehören aber auch der Frauenfußball, der DFB-Pokal und die Regionalligen. Die Agentur von "ARD" und "ZDF" hat ein Erstverhandlungsrecht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung