DFB-Pokal

Mehr Geld durch TV

SID
Montag, 17.12.2007 | 15:24 Uhr
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Hannover - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will mit einer eigenen Ausschreibung der TV-Rechte und Übertragungen im Pay-TV die Einnahmen aus dem DFB-Pokal erhöhen. Das kündigte Marketing-Direktor Denni Strich auf der Internetseite des DFB an.

Bis 2009 sind die TV-Rechte für den DFB-Pokal Teil des Vertrages zwischen dem Verband und der SportA, der Sportrechte-Agentur von "ARD" und "ZDF".

"Live-Spiele im Pay-TV wären sicherlich ein möglicher Schlüssel für Mehreinnahmen", sagte der Marketing-Direktor. "Als Zusatzangebot zur bisherigen Free-TV-Berichterstattung über den DFB-Pokal wäre das auch für die Fans interessant." Das heißt, dass es weiterhin Spiele im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen gibt.

Arbeitsgruppe soll Ausschreibung vorbereiten

Mit der Trennung und gleichzeitigen Ausweitung der Rechte soll aber mehr Geld verdient werden. "Der DFB-Pokal hat sich in den letzten Jahren zu einer Topmarke entwickelt. Deshalb ist es unser Ziel, im Vergabeprozess eine deutliche Steigerung der Erlöse im Sinne der teilnehmenden Vereine zu erzielen", sagte Strich. "Erster Ansprechpartner bei der Vergabe ist auch hier der bisherige Rechteinhaber SportA."

Eine interne Arbeitsgruppe soll die Ausschreibung vorbereiten. Mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) ist jedoch nach Angaben von Strich verabredet, "dass diese zunächst die Ausschreibung der Bundesliga-Rechte abschließt, bevor wir die Rechte am DFB-Pokal vergeben".

Noch anderthalb Jahre läuft der Vertrag mit der SportA, dessen wichtigster Bestandteil die Länderspiele sind. Zu dem Paket gehören aber auch der Frauenfußball, der DFB-Pokal und die Regionalligen. Die Agentur von "ARD" und "ZDF" hat ein Erstverhandlungsrecht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung