Keine Boll-Bilder im Internet-TV

SID
Freitag, 26.10.2007 | 15:27 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Hannover - Das Experiment "Tischtennis-Bundesliga im Internet-Fernsehen" ist gescheitert. Die Firma "contenthouse" hat nach eigenen Angaben die Produktion vorläufig eingestellt.

Vom Ende der Live-Übertragungen, die nur an den ersten drei Spieltagen der Deutschen Tischtennis Liga (DTTL) funktioniert hatten, ist auch das DSF betroffen. Der frei empfangbare TV-Sender sollte dienstags in einem halbstündigen "DTTL Magazin" über das Geschehen in der höchsten Liga berichten, in der auch Europameister Timo Boll aufschlägt.

"Es ist uns nicht gelungen, die Kosten für unsere hochwertigen TV- und Internetproduktionen durch die Vermarktung der verfügbaren Werbeflächen zu refinanzieren", erklärte Benno Neumüller, Geschäftsführer der Firma "contenthouse".

Der TV-Experte, der früher für ARD, RTL und Premiere tätig war, wollte ursprünglich alle Partien der Tischtennis-Bundesliga gegen eine Gebühr live im Internet übertragen. Von dieser Vorstellung hatte sich das Unternehmen in den vergangenen Wochen Schritt für Schritt entfernt.

"Große Chance"

Neumüller will aber nicht aufgeben und hofft auf eine gravierende Änderung des Bundesliga-Spielsystems. Über einen entsprechenden Antrag, der unter anderem die Einführung von Dreier-Teams statt wie bisher Vierer-Mannschaften vorsieht, muss der Hauptausschuss des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) Anfang Dezember entscheiden. Durch einen umfangreichen Maßnahmenkatalog soll die Sportart fernsehgerechter gemacht und neue Werbepartner gewonnen werden.

"Dies ist eine große Chance für das deutsche Tischtennis. Die in dem Medienantrag aufgeführten Veränderungen sind die Voraussetzung, unsere Sportart weiter voran zu bringen. Wir glauben nach wie vor an den Erfolg der DTTL und stehen geschlossen zu unserer Partnerschaft mit contenthouse", erklärte Christoph Reuhl, Manager des TTC Frickenhausen und Vorsitzender des Ligaausschusses.

Bis auf Bundesliga-Aufsteiger SV Werder Bremen hatten vor Saisonstart die anderen neun Erstligisten der Zusammenarbeit mit der Internet-Firma zugestimmt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung