Beckenbauer darf doch abstimmen

SID
Dienstag, 30.10.2007 | 12:40 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Zürich - Franz Beckenbauer darf nun doch als Mitglied des Exekutivkomitees des Fußball-Weltverbandes FIFA über die Vergabe der Frauen-WM 2011 entscheiden. Das teilte die FIFA kurz vor der Abstimmung mit. Neben Deutschland bewirbt sich Kanada um die Ausrichtung der WM in vier Jahren.

Zunächst hatte es geheißen, dass Beckenbauer gemäß des Ethikcodes der FIFA als deutscher Vertreter nicht mitstimmen dürfe. Da der Ethikcode aber erst nach dem Auswahlverfahren der WM-Kandidaten in Kraft getreten war, ist Beckenbauer stimmberechtigt, teilte die FIFA mit. Dies gilt auch für den Brasilianer Ricardo Terra Teixeira, dessen Heimatland sich für die Männer-WM 2018 bewirbt. Brasilien ist einziger Kandidat.

Dem Exekutivkomitee, der sogenannten Weltregierung des Fußballs, gehören 24 Mitglieder an. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Allerdings fehlen in Zürich drei Mitglieder wegen Krankheit oder aus privaten Gründen. Somit werden 21 Mitglieder an die Urne treten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung