Formel 1

Alle Infos zum Aserbaidschan-GP der Formel 1

Von SPOX
Der Baku City Circuit gilt als eine Mischung aus Monaco und Monza

Zum zweiten Mal nach 2016 wurde in Aserbaidschan ein Formel-1-Rennen ausgetragen. Nachdem im Vorjahr auf dem Baku City Circuit der Europa-GP ausgetragen wurde, lief der achte Saisonlauf 2017 als Großer Preis von Aserbaidschan. Hier findest Du alle Infos zum Grand Prix in Baku - inklusive Rennergebnis, Startaufstellung, Zeitplan, TV-Übertragungen, Livestreams, Streckeninformationen und Rennergebnis von 2016.

Wann fand der Aserbaidschan-GP statt?

Der Große Preis von Aserbaidschan findet vom 23. Juni bis zum 25. Juni 2017 statt und ist der achte Lauf der diesjährigen Formel-1-Saison. Wie üblich gibt es zwei Freie Traings am Freitag mit einer Laufzeit von je 90 Minuten und ein Freies Training am Samstag, welches 60 Minuten dauert. Am Samstag wird zudem die Qualifikation ausgefahren, welche über die Startaufstellung entscheidet. Am Sonntag gibt es dann das Rennen.

Auf dem Baku City Circuit findet nach dem Debüt 2016 zum zweiten Mal ein Formel-1-Rennen statt. Im Vorjahr wurde der GP als Großer Preis von Europa ausgetragen. Um eine größere Verbindung zum "Land des Feuers" herzustellen, haben sich die Verantwortlichen darauf geeinigt, das Event 2017 "Großer Preis von Aserbaidschan" zu nennen. Eine passendere Bezeichnung, schließlich liegt Baku in Vorderasien und nicht in Europa.

Startzeit: Die Sessions im Überblick

SessionDatumUhrzeit (MESZ)Uhrzeit (Lokal)
1. Freies TrainingFr., 23. Juni11.00 - 12.30 Uhr13.00 Uhr - 14.30 Uhr
2. Freies TrainingFr., 23. Juni15.00 - 16.30 Uhr17.00 Uhr - 18.30 Uhr
3. Freies TrainingSa., 24. Juni12.00 - 13.00 Uhr14.00 Uhr - 15.00 Uhr
QualifyingSa., 24. Juni15 Uhr17.00 Uhr
RennenSo., 25. Juni15 Uhr17.00 Uhr

Rennergebnis: So lief das Rennen beim Aserbaidschan-GP

Pos.FahrerTeamZeit / Rückstand
1Daniel RicciardoRed Bull2:03:55.573
2Valtteri BottasMercedes+ 3.904
3Lance StrollWilliams+ 4.009
4Sebastian VettelFerrari+ 5.976
5Lewis HamiltonMercedes+ 6.188
6Esteban OconForce India+ 30.298
7Kevin MagnussenHaas+ 41.753
8Carlos Sainz Jr.Toro Rosso+ 49.400
9Fernando AlonsoMcLaren-Honda+ 59.551
10Pascal WehrleinSauber+ 1:29.093
11Marcus EricssonSauber+ 1:31.794
12Stoffel VandoorneMcLaren-Honda+ 1:32.160
13Romain GrosjeanHaas+ 1 Runde
14Kimi RäikkönenFerrariDNF
15Sergio PerezForce IndiaDNF
16Felipe MassaWilliamsDNF
17Nico HülkenbergRenaultDNF
18Max VerstappenRed BullDNF
19Daniil KvyatToro RossoDNF
20Jolyon PalmerRenaultDNF

Startaufstellung: So lief das Qualifying beim Aserbaidschan-GP

Pos.FahrerTeamZeit
1Lewis HamiltonMercedes1:40.593
2Valtteri BottasMercedes1:41.027
3Kimi RäikkönenFerrari1:41.693
4Sebastian VetelFerrari1:41.841
5Max VerstappenRed Bull1:41.879
6Sergio PerezForce india1:42.111
7Esteban OcanForce India1:42.186
8Lance StrollWilliams1:42.753
9Felipe MassaWilliams1:42.798
10Daniel RicciardoRed Bull1:43.414
11Daniil KvyatToro RossoOUT
12Carlos Sainz jr.Toro RossoOUT
13Kevin MagnussenHaas F1OUT
14Nico HülkenbergRenaultOUT
15Pascal WehrleinSauberOUT
16Fernando AlonsoMcLarenOUT
17Romain GrosjeanHaas F1OUT
18Marcus EricssonSauberOUT
19Stoffel VandoorneMcLarenOUT
20Jolyon PalmerRenaultOUT

Wo kann ich den Aserbaidschan-GP 2017 live im TV sehen?

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt alle Sessions des Wochenendes live und ist sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz empfangbar. Im Free-TV zeigt RTL das Qualifying und das Rennen live sowie eine Zusammenfassung des 3. Freien Trainings. Das 2. Freie Training ist beim Nachbar-Sender NTV live zu sehen.

Eine Wiederholung der einzelnen Sessions zeigt Sky unter anderem direkt im Anschluss an die Live-Übertragungen.

In Österreich ist darüber hinaus das ORF für die Formel 1 zuständig. ORF1 zeigt das 2. Freie Training sowie die Qualifikation und das Rennen live. In der Schweiz kann man auf SRF Info zurückgreifen, um das Rennen zu verfolgen.

Wo kann ich den Aserbaidschan-GP 2017 online im Livestream sehen?

Im Internet zeigt Sky mit seinem Online-Ableger SkyGo alle Sessions live. SkyGo ist für alle Sky-Kunden kostenlos und sogar per Android-App oder iPhone/iPad-App nutzbar.

Für die kostenlose Live-Übertragung von Qualifying und Rennen kann man des Weiteren auf TV Now zurückgreifen. Auch hier gibt es eine Android-App wie auch eine iPhone-/iPad-App. In Österreich liefert die ORF-TV-Thek das TV-Programm im kostenlosen Livestream.

Eine Alternative zum Livestream stellen die zahlreichen Liveticker im Internet dar. Auch SPOX bietet einen LIVETICKER zu allen Trainingseinheiten, dem Qualifying und dem Rennen an.

Baku City Circuit: Die Strecke des Aserbaidschan-GP

Das achte Rennen der Formel-1-Saison 2017 findet auf dem Baku City Circuit statt. Dieser führt als Stadtkurs direkt durch Baku, die Hauptstadt Aserbaidschans, und liegt 28 Meter unter dem Meeresspiegel. Die vom deutschen Architekten Hermann Tilke entworfene Strecke hat dabei eine Gesamtlänge von 6,003 Kilometer und beinhaltet acht Rechts- sowie zwölf Linkskurven.

Obwohl es sich um einen Stadtkurs handelt, gibt es eine 2,2 Kilometer lange Vollgas-Passage, die einen Topspeed von 340 km/h und mehr zulässt. Gleichzeitig gibt es viele langsame Kurven sowie mit 7,5 Metern Breite die engste Stelle im gesamten Formel-1-Kalender.

Der Streckenrekord liegt bei 1:46,486 Minuten und wurde 2016 von Nico Rosberg im Mercedes aufgestellt.

Wie ist das Wetter beim Aserbaidschan-GP 2017?

Die Sonne scheint den Vorhersagen zufolge das gesamte GP-Wochenende über. Die Lufttemperaturen steigen von 28 Grad Celsius am Freitag über 30 Grad Celsius am Samstag bis zum Sonntag auf 32 Grad Celsius. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit steigt an keinem der drei Tage über zehn Prozent. Wolken werden nicht erwartet. Für Schwierigkeiten könnte der Wind am Kaspischen Meer sorgen. Immer wieder soll es zu böigen Luftverwirblungen kommen.

Baku-Sieger 2016: Ergebnis des Europa-GP im Vorjahr

Nico Rosberg hat den Großen Preis von Europa 2016 gewonnen. Der Mercedes-Pilot und spätere Weltmeister startete das Rennen von der Pole Position, nachdem Teamkollege Lewis Hamilton im Qualifying crashte und sich nur als Zehnter qualifizierte.

Der Engländer kam am Sonntag dann als Fünfter ins Ziel, nachdem Motorenprobleme eine weitere Aufholjagd verhinderten. Sebastian Vettel wurde im Ferrari Zweiter, Sergio Perez überraschte im Force India auf dem dritten Rang und komplettierte damit das Podium.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung