Italien-GP der Formel 1: Analyse zum Rennen in Monza

Rosberg nutzt Hamilton-Patzer und siegt

Von Dominik Geißler
Sonntag, 04.09.2016 | 15:31 Uhr
Rosberg holte seinen siebten Saisonsieg
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
​Yorkshire Ebor Festival: Tag 3
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Nico Rosberg hat beim Großen Preis von Italien ungefährdet den 21. Sieg seiner Formel-1-Karriere eingefahren. Ausschlaggebend für den ersten Erfolg des Deutschen in Monza war ein verpatzter Start von Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton, der den Polesitter weit zurückwarf. Im Laufe des Rennens arbeitete sich der Weltmeister dank einer alternativen Strategie noch auf Platz zwei vor.

Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen hatten nach dem Start zwar die Plätze zwei und drei inne, fuhren das Rennen im königlichen Park von Monza aber mit einer Zwei-Stopp-Strategie. Hamilton und Rosberg wechselten dagegen nur einmal die Gummis, so konnte der Weltmeister die Pace des Silberpfeils bei freier Fahrt ausspielen und sich ohne Überholmanöver an den Ferrari vorbeischieben.

Hinter den beiden Topteams kam Daniel Ricciardo als Fünfter ins Ziel. Der Red-Bull-Pilot setzte sich dank eines starken Überholmanövers wenige Runden vor Schluss gegen Valtteri Bottas (6., Williams) durch. Stallgefährte Max Verstappen wurde Siebter, Sergio Perez (8., Force India), Felipe Massa (9., Williams) und Nico Hülkenberg (10., Force India) komplettierten die Top 10. Pascal Wehrlein musste seinen Manor aufgrund eines technischen Defekts vorzeitig abstellen.

Das Ergebnis des Rennens im Überblick

In der Fahrer-Weltmeisterschaft stockte Rosberg mit seinem Sieg sein Punktekonto auf 248 Zähler auf und liegt damit nur noch zwei Punkte hinter Rivale Hamilton (250). Dahinter folgen Ricciardo (163), Vettel (143) und Räikkönen (134).

Die Reaktionen:

Nico Rosberg (Mercedes): "Es ist ein sehr besonderer Tag für mich. Ich bin sehr glücklich, es geschafft zu haben, hier endlich zu gewinnen. Ich hatte einen klasse Start und von da an lief alles super."

Lewis Hamilton (Mercedes): "Mein Start war nicht gut. Als Team hatten wir trotzdem einen guten Tag, ich bin stolz darauf."

Sebastian Vettel (Ferrari): "Das ist das beste Podium auf der ganzen Welt mit den all Tifosi hier. Man muss respektieren, was Mercedes in den letzten Jahren geleistet hat, aber wir werden wieder gewinnen!"

Der Spielfilm:

Vor dem Start: Romain Grosjean muss wegen eines Getriebewechsels fünf Startplätze nach hinten. Der Franzose startet damit von Rang 18. Esteban Ocon erhält ebenfalls eine Gridstrafe, geht aber sowieso vom letzten Platz ins Rennen. Mercedes startet im Vergleich zu Ferrari und Red Bull auf den soften Reifen.

Start: Hamilton verpatzt den Start völlig und fällt bis auf Platz 6 zurück! Rosberg, Vettel, Räikkönen, Bottas und Ricciardo - sie alle gehen am Engländer vorbei. Wehrlein erwischt einen guten Start und rückt auf Platz 11 vor. Im hinteren Feld touchieren sich Nasr und Palmer - beide müssen später abstellen.

Runde 2: Hamilton schnupft Ricciardo außen in der Curva Grande. Die Aufholjagd kann beginnen!

Runde 7: Räikkönen beklagt über Funk Vibrationen beim Bremsen. Zudem muss er seinen Motor kühlen und entsprechend Abstand zu Vettel halten.

Runde 11: Hamilton hängt rundenlang hinter Bottas, dann packt er ein weltmeisterliches Manöver aus. Hamilton holt in der Parabolica weit aus, nimmt viel Schwung auf die lange Start-Ziel-Gerade mit und geht so mit vollem Tempo an Bottas vorbei.

Runde 14: Nachdem Bottas als Erster der Spitzengruppe in die Box ging, kommt auch Räikkönen zum Reifenwechsel. Überraschend: Der Finne wechselt von Supersoft auf Supersoft - zwei Stopps! Vettel tut es ihm einen Umlauf später gleich. Beim Stopp klemmt's, der Heppenheimer behauptet aber seine Position.

Runde 23: Die beiden Mercedes bleiben der Boxengasse weiter fern, verlieren aber pro Runde mehrere Zehntel auf Vettel. Dahinter arbeitet sich Ricciardo Stück für Stück an Bottas ran. Verstappen, der einen Katastrophen-Start erwischte, hängt hinter Perez auf Platz 8 fest.

Runde 24: Rosberg schnappt sich neue Pneus. Es sind die weißen, die härtesten an diesem Wochenende. Das wird aller Voraussicht nach die geplante Ein-Stopp-Strategie.

Runde 25: Hamilton macht's genau wie sein Teamkollege und holt sich weiß. Der Champion fällt erstmal hinter die Ferrari zurück.

Runde 28: Wehrlein wird von seinem Renningenieur angehalten, sofort seinen Motor auszustellen und seinen Manor zu parken. Bitter für den Deutschen!

Runde 35: Vettels und Räikkönens Mechaniker schnallen ihren Fahrern neue Softreifen auf. Beide fallen hinter Hamilton zurück. Auf der ersten Runde ist Vettel zumindest schon mal acht Zehntel schneller als der Brite.

Runde 38: Ricciardo holt sich Supersofts und versucht damit einen Endspurt. Wenige Sekunden vor ihm liegt Bottas, der auf deutlich älteren Reifen unterwegs ist.

Runde 40: Zeigt der Weltmeister Nerven? Hamilton verbremst sich eingangs der ersten Schikane und muss abkürzen. 1,5 Sekunden kostet ihn das Intermezzo.

Run 47: Bockstark! Ricciardo saugt sich im Windschatten an den Williams von Bottas heran und steigt vor der ersten Kurve spät in die Bremsen. Mit dem Manöver pumpt sich der Aussie auf Platz 4.

Runde 48: Die vorderen Position scheinen bezogen. Ferrari ist zwar nach wie vor schneller als Hamilton, der Abstand ist aber mit knapp zehn Sekunden zu groß.

Runde 52: Erfolg für McLaren-Honda: Fernando Alonso schnappt sich die schnellste Rennrunde - bevorteilt von neuen Reifen.

Ziel: Nach 53 Runden gewinnt Rosberg ohne Probleme, sein siebter Sieg in dieser Saison. Hamilton und Vettel komplettieren das Podium.

Mann des Rennens: Valtteri Bottas. Der Finne erwischte einen guten Start und setzte sich auf Platz 4. Zu Beginn verteidigte er sich über mehrere Runden gegen Hamilton, im Laufe des Rennens behielt er seine Position hinter dem Spitzenquartett. Gegen den Red Bull von Ricciardo war er am Ende machtlos.

Flop des Rennens: Daniil Kvyat. Der Abwärtstrend des Russen setzt sich weiter fort. Nachdem er bereits im Qualifying enttäuschte, konnte er auch am Sonntag seinem Teamkollegen Carlos Sainz jr. nicht folgen. Vor seinem Reifenwechsel fuhr der Russe dann auch noch zu schnell in die Boxengasse und wurde mit einer Zeitstrafe belegt. Die konnte er nicht mehr absitzen, da er wenig später seinen kaputten Toro Rosso abstellen musste. Ein Tag zum Vergessen!

Das fiel auf:

  • Durch seinen schlechten Start steckte Hamilton im Verkehr fest. Aufgrund seiner aggressiven Fahrweise nahm er vor allem seine Hinterreifen hart ran und stand kurz davor, auf Plan B - eine Zwei-Stopp-Strategie - zu switchen. Hamilton gelang es schließlich aber doch noch, die Lebensdauer seiner Gummis zu verlängern, sodass er wie Rosberg nur einen Stopp benötigte.
  • Beide Ferraris wechselten überraschend beim ersten Stopp von Supersoft auf Supersoft. Der Reifenabbau macht der Scuderia noch immer Probleme, mit einer Ein-Stopp-Strategie wäre es bis zum Ziel wohl kritisch geworden. Gegen das Tempo von Hamilton waren Vettel und Räikkönen ohnehin chancenlos. Die alternative Strategie nutzte im Kampf gegen Silber nichts.
  • Red Bull war an diesem Wochenende wie erwartet hinter Mercedes und Ferrari nur dritte Kraft. Mit dem schwächeren Renault-Antrieb hatten Ricciardo und Verstappen auf der Motorenstrecke wenig zu melden. Ricciardo kam nur mit Ach und Krach an Bottas vorbei.

Formel 1: Kalender und WM-Stand 2016 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung