Formel 1 kehrt zurück zum alten Format

SID
Sonntag, 20.03.2016 | 05:49 Uhr
Wie Ferrari mussten viele Teams beim Qualifying in Melbourne hetzen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Fr13.07.
Favre-Debüt! Livestream zum ersten Test des BVB
MLB
Live
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Live
Mariners @ Angels
Shanghai Darts Masters
Shanghai Darts Masters: Tag 1
Club Friendlies
Austria Wien -
Borussia Dortmund
MLB
Yankees @ Indians
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Braves
MLB
Angels @ Dodgers
FIVB Beach Volleyball World Tour
Gstaad: Tag 5 -
Session 1
Shanghai Darts Masters
Shanghai Darts Masters: Tag 2
FIVB Beach Volleyball World Tour
Gstaad: Tag 5 -
Session 2
Rugby Union Internationals
Deutschland -
Samoa
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
MLB
Rays @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Braves
MLB
Angels @ Dodgers
MLB
Yankees @ Indians
World Championship Boxing
Manny Pacquiao vs Lucas Matthysse
FIVB Beach Volleyball World Tour
Gstaad: Tag 6 -
Session 1
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
MSV Duisburg
FIVB Beach Volleyball World Tour
Gstaad: Tag 6 -
Session 2
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
MLB
Rays @ Twins
IndyCar Series
Honda Indy Toronto
MLB
All-Star Futures Game: USA – World
MLB
Athletics @ Giants
MLB
Angels @ Dodgers
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory Super Fight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox

Das viel kritisierte neue Qualifying-Format der Formel 1 wird direkt nach seiner Premiere wieder abgeschafft. Darüber erzielten die Teamchefs am Sonntag vor dem Großen Preis von Australien im Rahmen einer Sitzung Einigkeit, schon beim kommenden Rennen in Bahrain (3. April) soll die Pole Position wieder nach dem alten Modus ermittelt werden.

Die Entscheidung muss wie üblich nun von der Strategiegruppe, der Formel-1-Kommission und dem Weltrat des Automobil-Dachverbandes FIA abgesegnet werden. "Aber ich glaube nicht, dass jemand nach dieser Erfahrung noch seine Hand hebt und dagegen ist", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff schon am Samstagabend.

Beim neuen Modus schieden in jedem Abschnitt die langsamsten Fahrer nach einer Einrollphase im 90-Sekunden-Takt aus. Dieser Sudden-Death sorgte für einiges Chaos in den Boxen, viele Teams verschätzten sich. Zahlreiche Piloten beendeten die Jagd nach der besten Zeit vorzeitig. Sie waren schlicht gezwungen, früher auf die Strecke zu gehen, dadurch waren in der eigentlich entscheidenden Phase die Reifen zu stark abgenutzt.

Wolff: "Neues Format ziemlicher Müll"

So kam es, dass die Qualifying-Uhr noch lief, Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) und seine Kontrahenten aber schon aus ihren Autos gestiegen waren. Zahlreiche prominente Vertreter übten daraufhin heftige Kritik an dem Modus. "Ich sage ja selbst immer, wir sollen öffentlich nicht schlecht über die Formel 1 reden", sagte Wolff: "Aber ich glaube, das neue Format ist ziemlicher Müll." Fast wortgleich urteilte auch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone.

Unter anderem die Fahrer hatten zuvor vor diesem Szenario gewarnt und fühlten sich bestätigt. "Ich weiß nicht, warum alle so überrascht sind", sagte Ferrari-Pilot Sebastian Vettel: "Wir haben gesagt, dass es so kommt, dass das Format nicht funktioniert." Red-Bull-Teamchef Christian Horner entschuldigte sich bei den Fans. "Es war gut gemeint, aber es ist schiefgelaufen. Was wir heute gesehen haben, war nicht gut für die Formel 1."

Im ursprünglichen Format durften alle verbliebenen Piloten den jeweiligen Abschnitt (Q1, Q2, Q3) bis zum Ende bestreiten, erst danach wurde in der Zeitentabelle abgerechnet. Dieser Modus hatte stets für Spannung bis zum Schluss gesorgt.

Der WM-Kalender 2016 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung