Der Bulle lacht wieder

Dienstag, 21.07.2015 | 16:34 Uhr
Der Sunnyboy ist zurück: Daniel Ricciardo ist vom verbesserten Red Bull angetan
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory Super Fight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale

Red Bull ist endlich wieder da, wo sich das viermalige Weltmeisterteam den eigenen Ansprüchen entsprechend immer befinden müsste: In der Spitzengruppe der Formel 1. Daniel Ricciardo weckte beim Großen Preis von Ungarn Erinnerungen an seinen Vorjahressieg. Selbst Mercedes gibt zu: Die Autos aus Milton Keynes sind teils schneller als die Silberpfeile.

7. Juni 2015, Montreal.

"Es ist frustrierend", bekannte Daniel Ricciardo, dem erstmals in seiner Formel-1-Zeit das Lächeln abhandengekommen war. Dem Vorjahressieger war es mit Glück gelungen, im Qualifying unter die ersten Zehn zu fahren. "Schlimmer kann es ein Jahr später doch kaum werden, dachte ich. Es ist aber so."

Ratlosigkeit hatte sich beim vierfachen Weltmeister aus Milton Keynes breit gemacht. "Irgendwie geht gar nichts. Wir haben in den vergangenen Rennen immer wieder Updates gebracht, aber genutzt hat das nichts. Wir wissen nicht mal genau, woran wir arbeiten müssen", fasste der Australier zusammen: "Wir wissen, dass wir auf Seite des Antriebs viel zu tun haben, aber auch auf Chassis-Seite. Damit haben wir im letzten Jahr noch einiges reißen können, aber in diesem Jahr irgendwie nicht."

Plötzlich war nicht mehr nur Renault an den Niederlagen von Red Bull schuld. Der eigene Fahrer klagte sein Ingenieurteam an.

Red Bull auf Vorjahresniveau

Wie schnell sich die Kräfteverhältnisse in der Formel 1 ändern können, stand sieben Wochen später schwarz auf weiß - oder gelb auf schwarz. Ricciardo qualifizierte sich in Budapest als Vierter. Derselbe Startplatz, von dem er den Ungarn-GP 2014 gewann.

"Heute hätte ich die Pole haben können, um ehrlich zu sein. Aber ich habe mir überlegt... ich bin sehr abergläubisch, daher dachte ich, Position vier ist besser", scherzte der 26-Jährige.

Auch wenn Sebastian Vettel im Ferrari verhinderte, dass sein vormaliger Teamkollege eine neue Qualifying-Bestmarke für Red Bull setzte, die gute Laune bei Red Bull ist zurück.

Ricciardo rechnete mit Startplatz 3

"Es war bisher unsere solideste Performance als Team", begründete Ricciardo: "Ich habe erwartet, dass mein Ingenieur mir sagen würde, dass ich unter den ersten Drei bin, aber mir fehlte eine halbe Sekunde auf Seb."

Genau waren es 35 Tausendstel. So blieb wie in Malaysia und Monaco nur Startplatz 4.

Trotzdem: Die Konkurrenz ist gewarnt. "Sie haben einen Schritt in Richtung Mercedes gemacht, wenn man sich die Lücke vor ein paar Rennen anguckt", sagte Vettel: "Das war schon in Silverstone offensichtlich."

Silverstone-Upgrade entscheidend

Seit Saisonbeginn hatte Red Bull an der Frontpartie des RB11 herumgedoktert. Die Luftleitbleche unter der Nase wurden gedreht, der S-Schacht in der Nase wieder integriert, zusätzliche Finnen an der Endplatte des veränderten Frontflügels angebracht, die statt des Red-Bull-Designs plötzlich aussah wie die von Branchenprimus Mercedes. Schon in Spanien kam eine kurze Nase hinzu, die den Luftstrom in Richtung des Diffusors verbessert. Doch es reichte nicht.

Die Verbesserungen wirkten sich erst aus, als das Team sie vollständig verstanden hatte. Das letzte Upgrade für das Heimrennen auf englischem Grund brachte durch einen neuen Frontflügel endlich den erhofften Schritt vorwärts. Das Einlenkverhalten funktioniert jetzt, das Untersteuern abgestellt.

Lauda: Red Bull teilweise schneller als Mercedes

"Man muss anerkennen: Es gibt hier Streckenpassagen, da ist der Rennwagen von Red Bull schlicht schneller als der Mercedes", gab selbst Silberpfeil-Aufsichtsratchef Niki Lauda zu.

Die flüssigen Kurvenkombinationen im zweiten Sektor liegen den Autos mit österreichischer Lizenz. Dort ist keine Beschleunigung durch Leistung der Powerunit gefragt, sondern die Balance des Autos und das Ansprechverhalten auf schnelle Richtungswechsel.

Schon nach den Trainings am Freitag war sich Red Bull der Chancen bewusst. Plötzlich war die eigene Stärke im Vergleich zu Mercedes Thema bei Motorsportberater Helmut Marko: "Auf eine Runde können wir sie nicht schlagen. Aber im Renntrimm geht unser Auto besser als im Qualimodus."

Ricciardo startete mit 1:28,2er Zeiten in seinen Longrun, bis nach vier Runden der Motor explodierte. Es war ein altes Modell, die Zuverlässigkeitsprobleme sind angeblich komplett gelöst. Teamkollege Daniil Kvyat startete sechs Zehntel langsamer, verbesserte sich aber auf 1:28,3 Minuten, bis die Roten Flaggen die Tests abbrachen. Selbst Mercedes ging dieses Tempo nicht mit.

Vettel sieht "große Aufgabe"

"Wir haben morgen eine große Aufgabe zu bewältigen", sagte Vettel. Der Kampf um den dritten Platz auf dem Podium hinter den Silberpfeilen verspricht Spannung. "Ich glaube wirklich daran, dass wir uns Chancen auf einen Podestplatz ausrechnen dürfen", meint Ricciardo: "Ich will im Rennen Vettel jagen."

Dabei kommt ihm entgegen, dass Pirelli von einer sicheren Zwei-Stopp-Strategie ausgeht. Wer schneller ist, könnte sogar dreimal zum Reifenwechsel reinkommen, da auf der Strecke kaum überholt werden kann. Ricciardos Trumpf: Als einziger Fahrer pokerte er in Q1 und fuhr nur mit den langsameren Medium-Slicks. Er hat einen Satz der soften Mischung mehr im Rennen zur Verfügung.

Kalender und WM-Stände 2015 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung