Formel 1

Kvyat-Bestzeit - Mercedes schwach

SID
Daniel Kvyat setzte sich im Training vor Ferrari und Mercedes
© getty

Die erfolgsverwöhnten Silberpfeile haben beim Nacht-Training zum Großen Preis von Singapur (So., 14 Uhr im LIVETICKER) überraschend nur die zweite Geige gespielt. Weltmeister und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (Großbritannien) musste sich bei der schweißtreibenden Zeitenjagd in der asiatischen Metropole mit Rang vier begnügen, Vize-Weltmeister Nico Rosberg wurde sogar nur Siebter.

Bestzeit fuhr der russische Red-Bull-Pilot Daniil Kvyat in 1:46,142 Minuten vor dem Finnen Kimi Räikkönen (1:46,181) im Ferrari und seinem australischen Teamkollegen Daniel Ricciardo (1:46,256).

Ferrari-Star Sebastian Vettel (1:46,487), mit drei Siegen Rekordgewinner auf dem Stadtkurs, reihte sich als Fünfter hinter Hamilton ein. Le-Mans-Gewinner Nico Hülkenberg (1:47,294) landete im Force India auf Rang neun.

Im ersten Training, in dem noch nicht die schnellen Supersoft-Reifen eingesetzt wurden, hatte es nach klaren Verhältnissen zugunsten von Mercedes ausgesehen, Rosberg war Schnellster vor Hamilton gewesen. Daran konnten die beiden in der Nachtsession aber nicht mehr anknüpfen.

Das Ergebnis des 2. Trainings im Überblick

Der Amerikaner Alexander Rossi, der an diesem Wochenende sein Renndebüt für Manor-Marussia gibt, hatte am Nachmittag seinen Boliden kurz vor Trainingsende in die Leitplanken gesetzt und verpasste fast die komplette zweite Einheit.

In der WM-Wertung hat Hamilton 53 Punkte Vorsprung auf Rosberg (252:199), der zweimalige Saisonsieger Vettel liegt mit 178 Zählern auf Rang drei.

Kalender und WM-Stände 2015 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung